Bau- und Nutzfahrzeuge Titelstory

Komfortabler, sicherer und effizienter ans Ziel kommen

Weber-Hydraulik entwickelt in seiner Geschäftseinheit »On-Road« intelligente Lösungen für Nutzfahrzeuge, Fahrzeuge für Personenbeförderung sowie diverse Sonderfahrzeuge. Gemeinsam mit dem Joint-Venture-Partner VSE aus den Niederlanden präsentiert der Hydraulikspezialist auf der diesjährigen IAA Nutzfahrzeuge verschiedene Lenk- und Federungssysteme.

Intelligente Federung und ­Dämpfung für Nutzfahrzeuge

Ob voll beladen, mit Teillast oder leer: Das hydropneumatische Federungssystem Dynamic Truck and Trailer Suspension (DTS) von Weber-Hydraulik steht für optimalen Fahrkomfort. Es reagiert aktiv auf den benötigten Federungsbedarf. Das leichte, kompakte System ersetzt Federpakete, Luftfederbälge, Stoßdämpfer und Stabilisatorstangen und wird vollständig ins Fahrzeug integriert. Hydraulische Zylinder tragen das Gewicht des Fahrzeugs. Für die Federung sorgen Akkumulatoren mit integrierten Stoßdämpferventilen. Das System ist für verschiedene Transportanwendungen konfigurierbar. CAN-Technik ermöglicht die Einbindung in das CAN-Netz aller Lkw-Fabrikate.


Leichtes und wendiges Lenksystem für Trailer

Das elektrohydraulische Lenksystem VSE Steering ist das nach Anbieterangaben leichteste Lenksystem für Lkw-Auflieger, das aktuell am Markt erhältlich ist. Es eignet sich für Konfigurationen mit bis zu drei gelenkten Achsen. Das Plug-and-Play-System wird mit einem System­kasten sowie mit der benötigten Anzahl Lenkzylinder inklusive Winkelmesser geliefert.

Die Innovation aus dem Hause Weber-Hydraulik braucht weder Drehkränze noch Stangen und dadurch minimalen Einbauraum im Trailer. Damit ist VSE Steering, so der Anbieter, bis zu 500 kg leichter als andere Systeme, gilt als besonders kraftstoffsparend und erfordert wenig Wartung. VSE ­City Steering ist eine von vier erhältlichen Ausführungen und wurde speziell für den städtischen Verteilerverkehr entwickelt. Es wird dem Bedürfnis nach Kosteneinsparungen und Wendigkeit in der Stadt gerecht.


Energie sparen beim Lenken von Lkw-Achsen

Zudem stellt Weber-Hydraulik in Hannover das Entwicklungsprojekt Electric Motor Steering (EMS) vor. Dieses kompakte Lenksystem für Lkw kommt mit weniger Komponenten aus und ermöglicht daher eine gewichtsoptimierte Lenkung. Durch die Änderung der Drehrichtung eines reaktionsschnellen Elektromotors wird direkt der Lenkzylinder angesteuert – Ventile zur Drehrichtungsumkehr entfallen. Der Energieverbrauch werde, so Weber-Hydraulik, im Vergleich mit herkömmlichen Lenksystemen um mehr als 80 % reduziert.


Sicherheit, Komfort und Effizienz stehen an erster Stelle

Weber-Hydraulik zeigt auch Innovationen für die Positionsmessung: Das Weber-Positionsmesssystem (WPS) bestimmt den Hub exakt und eignet sich für den Einsatz in allen Anwendungen, die eine verlässliche absolute Positionsbestimmung der ­ausgefahrenen Kolbenstange erfordern.

Nach oben
facebook youtube twitter rss