Aktuelles

Klarx: Freimelden per Handy

Viele Prozesse auf dem Bau finden arbeitsteilig zwischen Büro und Baustelle statt. Ein Klassiker ist die Miete von Baumaschinen. Meistens wird diese in Vorbereitung auf die Bauarbeiten aus dem Büro geplant. Gelegentlich wird auch der Bedarf an Maschinen ad Hoc von der Baustelle auf Zuruf an das Büro weitergegeben. Darum ist es häufig so, dass der eigentliche Nutzer nicht direkt mit der Bestellung der Maschine zu tun hat. Ist dieser jedoch mit seiner Arbeit mit der Maschine fertig, muss zur Abholung freigemeldet werden. Bisher wurde dafür meist im Büro angerufen und die Maschine dort freigemeldet, damit das Büro beim eigentlichen Vermieter freimelden kann. Alternativ musste die Nummer des Vermieters auf der Maschine selbst gesucht und direkt von der Baustelle aus beim Vermieter freigemeldet werden. Dann allerdings wusste man im Büro nicht, welche Maschinen überhaupt nach auf der Baustelle sind.


Die Maschinendisposition einfach in die Tasche stecken

Eine neue Funktionalität von klarx vereinfacht nun die Handhabung der Maschinenmiete für die Nutzer auf der Baustelle und auch den Einkauf im Büro. Bei der Bestellung auf www.klarx.de kann nun eine Handynummer des Ansprechpartners vor Ort, der die gemieteten Baumaschinen nutzt, angegeben werden. Dieser erhält nun zum vereinbarten Mietende eine SMS mit einem Link, unter dem er die Maschine einfach über sein Smartphone freimelden oder noch weiter verlängern kann. Das funktioniert alles im Browser des Handys und es muss keine App installiert werden. So kann von der Baustelle aus mit wenigen Handgriffen die Freimeldung vorgenommen werden. Das spart unnötige Telefonschleifen zwischen Baustelle und Büro, da die SMS Freimeldung als Status auch sofort im Büro im klarxMANAGER nachvollzogen werden kann. Der klarxMANAGER digitales, browsergestütztes Werkzeug für die Mietmaschinendisposition ist zusammen mit der Freimeldung per SMS ein Angebot, das kostenlos von Betrieben jeder Größe genutzt werden kann und ideale Transparenz zwischen allen Beteiligten bringt. Das schafft den Mitarbeitern Freiräume, die für ihre eigentliche Arbeit nutzen können, um Bauprojekte schneller erfolgreich zu machen.

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss LinkedIn