Aktuelles

Jubiläumsfeier mit 400 Gästen

[gallery link="file" ids="2141,2142,2143"]


Vor 400 Gästen aus den Reihen der Hersteller, Zulieferer und Kunden – auch das bauMAGAZIN war vor Ort – ließ Firmen­chef Andrzej Kamionka im Rah­men einer Gala in Kielce die Geschichte seines weiter auf­strebenden Unternehmens Revue passieren.


KH-Kipper, 1997 in Kielce gegründet, entwickelte sich binnen weniger Jahre zum Marktführer von schweren Kipperaufbauten im Heimatmarkt Polen.


In zwei Werken werden heute pro Jahr etwa 1 500 Aufbauten gefertigt für Chassisarten über 3,5 t. Jeder Aufbau kann nach Kundenwunsch verändert werden, unterschiedliche Werkstoffe und verschiedene Materialstärken stehen zur Wahl.


Die Entwicklung von KH-Kipper sei in den vergangenen eineinhalb Jahrzehnten stets steil nach oben verlaufen, sagte Kamionka. Und es seien vor allem die Märkte in Deutschland, Österreich und der Schweiz, in denen KH-Kipper seine Marktbedeutung von Jahr zu Jahr steigern konnte.

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss LinkedIn