Jörg Schwitalla wird neuer Vorstand für Personal und Integrität

Lesedauer: min

Schwitalla war bis Juli Personalvorstand der MAN und ist seitdem beratend für den Volkswagen-Konzern tätig. Mit seiner Berufung zum Tognum-Vorstandsmitglied übernimmt Schwitalla die Verantwortung für Personal, Recht, Patentmanagement, Datenschutz- und Informationssicherheit sowie Business Practice & Compliance. Darüber hinaus soll er auch die Aufgabe des Arbeitsdirektors im Konzern wahrnehmen. Tognum-Vorstandsvorsitzender Joachim Coers: »Mit Jörg Schwitalla gewinnen wir für Tognum einen erfahrenen Vorstandskollegen für die Aufgaben Personal und Integrität. Insbesondere die immer stärkere und konsequentere Ausrichtung aller Unternehmen auf Integrität und die dafür notwendigen Prozesse erfordern langjährige Expertise und Erfahrung, die Jörg Schwitalla aus seiner sechsjährigen Karriere bei MAN zu uns mitbringt.« Schwitalla verantwortete während seiner Zeit bei MAN unter anderem alle klassischen Funktionen im Personalbereich. Darüber hinaus umfassten seine Tätigkeiten und Projekte auch die Themen Konzernsicherheit, Audit und Einkauf sowie eine führende Rolle im Rahmen der Aufklärung von Compliance-Themen bei MAN.


Schwitalla begann seine Laufbahn nach seinem Studium der Betriebswirtschaftslehre im Michelin-Personalwesen. Später war er langjährig in leitenden Personalfunktionen beim Automobilzulieferer Valeo Group in Deutschland und Frankreich tätig, bevor er 2006 zu MAN wechselte. Anlässlich seiner Berufung zum Vorstandsmitglied durch den Aufsichts­rat sagte er: »Tognum ist sehr gut aufgestellt und hat durch seine Gesellschafterstruktur eine attraktive Wachstumsperspektive. Die Mitarbeiter sind zweifelsohne der Schlüssel des Erfolges. Ich freue mich sehr, meine Erfahrungen und Kenntnisse einzubringen und aktiv dazu beizutragen, dass Tognum seinen Weg weiter erfolgreich beschreiten wird.«

[2]