Aktuelles

Italienischer Wasserpumpenhersteller will Marktposition ausbauen

Zu den Aufgaben von Stefan Hörnschemeyer zählen insbesondere der Ausbau des Marktanteils für den 1945 gegründeten und bereits in Deutschland tätigen Hersteller. Rund 700 Mitarbeiter in drei Werken und acht Auslandsniederlassungen beschäftigt der eigentümergeführte Anbieter. Über 600 Verkaufs- und Servicestützpunkte umfasst das Handelsnetz. Deutsche Kunden werden von Fürth aus­direkt bedient. Caprari ist auf Kreisel- und Elektromotorpumpen für Trink-, Brauch- und Abwasser in gewerblichen und kommunalen Anwendungen sowie in der Industrie und der Landwirtschaft spezialisiert.


Der Einsatz stets neuester Technologien bei Planung, Produktion und Installation der Pumpen resultiere in einem hervorragenden Preis-Qualitäts-Verhältnis für den Kunden, heißt es in Fürth. Caprari betreibt eine eigene Gießerei und Tauchmotorenfertigung.


Beim Hersteller ist man bestrebt, weit auf die Anforderungen des Anwenders einzugehen – durch technische Anpassung an vorhandene Anlagen, spezielle Materialien und Beschichtungen bis hin zu Sonderausführungen der Produkte. 35 Pumpen-Serien mit Förderleistungen bis 300 m3/min finden sich im Lieferprogramm.


Weil auch zusätzliches Equipment wie Steuerungssysteme an­geboten wird, liefert Caprari Komplettlösungen über das eigene Sortiment hinaus. Und wichtig in Sachen Service: Ersatzteile gehen binnen 24 Stunden auf den Weg.

Nach oben
facebook youtube twitter rss