Messen, Seminare und Termine

Intermat unterstreicht Vermittlerrolle zwischen Europa, Nahem Osten und Afrika

Historisch gesehen nimmt die Intermat auf dem Messegelände in Paris-Nord Villepinte eine wichtige Position bei den Akteuren in Europa, dem Nahen Osten und Afrika ein (EMEA). Um der Dynamik dieser Region Ausdruck zu verleihen, organisiert die Intermat 2015 ein Aktionsprogramm für den EMEA-Wirtschaftsraum, das Kontakte und Geschäftsbeziehungen mit den betreffenden Ländern fördern soll. Allen Akteure der Bauindustrie – Hersteller, Bauunternehmen, Investitionsbanken, Marktexperten und Architekten - steht das Programm offen.

Ländertage


Während der Messe 2015 werden zudem vier länderspezifische Aktionstage abgehalten werden:

- Der »Türkei-Tag« (20. April) präsentiert große Bauvorhaben in der Türkei und die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit des Landes. Ebenso werden Marktmöglichkeiten für den Baumaschinen- und Anlagenbau in der Türkei aufgezeigt.

- Der »Algerien-Tag« (21. April) beginnt mit einer Podiumsdiskussion über eine für Algerien typische Tiefbauproblematik und betrachtet Abkommen aus technischer und makroökonomischer Sicht und beleuchtet die Arbeitssicherheit oder auch das Problem von Diebstählen auf Baustellen.

- Im Rahmen der beiden »Middle East Days« wird die spezielle Situation der Branche in Saudi-Arabien (22. April) und in den Vereinigten Arabischen Emiraten (23. April) betrachtet.

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss