Gewinnung – Aufbereitung – Abbruch – Brechen und Sieben

In Frankreich hoch hinaus

Im letzten Dezember hatte der neue Raupenbagger R 960 Abbruch seinen weltweit ersten Einsatz. Beim Abbruch eines Silos in der Nähe von Frévent in Nordfrankreich setzte die Firma Helfaut Travaux den Abbruchbagger ein und lockte hier zahlreiche Schaulustige an. Mit einer Leistung von 240 kW (326 PS) und einem Einsatzgewicht von rund 90 t erfüllt der im französischen Colmar hergestellte Bagger die Abgasnormen der Stufe IV/Tier 4f.

Der R 960 Abbruch ersetzt das Vorgängermodell R 954 C Abbruch und bietet Arbeitshöhen von bis zu 33 m. Mit diesem Abbruchbagger können Anbauwerkzeuge mit einem Gewicht von bis zu 3,5 t verwendet und eine hohe Ausbrechkraft erreicht werden. Zudem steigern höhere Werkzeuggewichte mit größeren Reichweiten die Produktivität.

Zur Standardausrüstung zählt auch das Liebherr-Demolition-Control-System (LDC), das auf der Intermat 2015 mit dem Innovationspreis ausgezeichnet wurde. Das System liefert dem Fahrer Informationen zur genauen Position des Abbruchwerkzeugs und stellt so die Stabilität des Baggers sicher. Auf dem Touchscreen werden in Farbe und in Echtzeit die Position der Werkzeuge sowie die Standneigung der Maschine angezeigt. Der Fahrer wird in Echtzeit über die erlaubten Bewegungen informiert. So wird die Wahrscheinlichkeit eines menschlichen Fehlers, der die Stabilität der Maschine beeinträchtigen könnte, auf ein Minimum reduziert.


Qualität und Know-how

2014 erreichte der Abbruchraupenbagger, den die Firma Helfaut Travaux bislang besaß, nach mehrjährigem Einsatz und mehr als 9 000 Arbeitsstunden das Ende seiner Lebensdauer. Es wurde Zeit für eine neue Maschine, die der ehrgeizigen Geschäftsstrategie des Unternehmens gerecht werden konnte – der neue R 960 Abbruch. Für Pascal Cochet, Geschäftsführer von Helfaut Travaux, waren bei der Wahl vor allem die Qualität und die Kompetenz des lokalen Herstellers Liebherr ausschlaggebend: »Der R 960 Abbruch beruht auf dem Expertenwissen von Liebherr als Raupenbaggerhersteller, der über Know-how und langjährige Erfahrung in diesem Bereich verfügt.« Der alte Abbruchbagger von Helfaut Travaux mit großem Ausleger erreichte lediglich eine Abbruchhöhe von 28 m, während die des neuen Baggers bis zu 33 m beträgt. »Mit diesem Bagger brauchen wir auch keine Arbeitswerkzeuge in doppelter Ausführung, da diese sowohl mit kleinem als auch mit großem Ausleger eingesetzt werden können«, ergänzt Cochet.

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss