Namen und Neuigkeiten

­Im Plus bei Februar-­Auslieferungen

In Deutschland, dem wichtigsten Markt von Volkswagen Nutzfahrzeuge, legten die eigenen Auslieferungen im Februar um 17,1 % zu. Insgesamt wurden hier 8 400 Fahrzeuge der Baureihen T5, Caddy, Amarok und Crafter ausgeliefert. Außer in Deutschland konnten auch Spanien (+ 18,6 %), Italien (+ 8,1 %) und Großbritannien (+ 5,3 %) das Vorjahresergebnis deutlich übertreffen.

Die Region Nahost verzeichnete ebenfalls einen außerordentlich erfolgreichen Februar: 2 900 ausgelieferte Fahrzeuge bedeuten hier ein Plus von 113,7 %. Das starke Wachstum ist vor allem auf die Auslieferungszahlen in der Türkei (+ 124,9 %) zurückzuführen.

In Südamerika und Osteuropa wirkten sich die schwierigen Rahmenbedingungen weiterhin aus: Vor allem die sinkenden Zahlen in Russland machten sich bemerkbar. Die Region Osteuropa verzeichnet mit 2 500 im Februar ausgelieferten Fahrzeugen einen Rückgang von 16,9 %. In Südamerika sank die Zahl der Auslieferungen auf 2 600 Fahrzeuge. Damit liegt die Region trotz eines positiven Ergebnisses in Argentinien (1 300 Fahrzeuge; + 21,8 %) insgesamt 3 % unter dem Vorjahresmonat. Die Region Afrika blieb mit 1 100 ausgelieferten Fahrzeugen deutlich unter Vorjahresniveau (– 36,9 %); Asien/Pazifik konnte mit 1 700 Fahr­zeu­gen 3,6 % mehr Fahrzeuge aus­liefern als im Vorjahresmonat.

Nach oben
facebook youtube twitter rss