Aktuelles Bau- und Nutzfahrzeuge

iglhaut: Erhöhte Funktionalität dank Allrad

Der Allrad-Spezialist Iglhaut aus dem fränkischen Marktbreit bei Kitzingen hat einen Mercedes-Benz-Sprinter zu einem wahren Forstprofi umgebaut. Basis für die Umrüstung war ein Mercedes-Benz 319 CDI.

Nicht selten kommt es vor, dass Nutzfahrzeuge die von ihren Fahrern insgeheim erhoffte Funktionalität nur bedingt ­erfüllen können, von zufriedenstellender Geländegängigkeit ganz zu schweigen. Vor allem dann ist das der Fall, wenn diese sich abseits befestigter Wege beweisen müssen. Für solche Fälle gibt es die »Allradpioniere« von Iglhaut aus Marktbreit bei Kitzingen. Der jetzt ausgelieferte Sprinter 319 CDI Iglhaut Allrad wird entsprechend eingesetzt für Baumfällarbeiten und große Rodungen in widrigstem Gelände.

Der Iglhaut-Allrad bietet einen permanenten Allradantrieb, eine Höherlegung auf 120 mm, eine Geländeuntersetzung mit ­einem Faktor von 2,5, eine Zentraldifferenzialsperre (100 % Sperrwirkung) und eine Differenzialsperre für die Hinterachse (100 % Sperrwirkung) wie auch eine Differenzialsperre für die Vorderachse (100 % Sperrwirkung).

Das Fahrzeug wurde umgereift auf 37" x 12,5 x 18 auf Leichtmetallrad (8,5 x 18) mit Mud-Terrain-Profil.     §


 

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss