Aktuelles

Human Solutions: Menschmodell sieht, was zu sehen sein soll

Gute Sicht im Fahrzeug ist ein wichtiger Sicherheitsaspekt. Für eine frühzeitige Einhaltung der Sichtnormen bei der Fahrzeug­konstruktion schaut das digitale Menschmodell Ramsis auch bei großen Maschinen ganz genau hin.

Ramsis ist ein digitales Mensch­modell für die Auslegung des Fahrzeuginnenraums. »Ramsis nimmt in einer frühen Phase der Produktentwicklung im Fahrzeug Platz und sorgt dafür, dass der Fahrzeuginnenraum auf die ergonomischen Bedürfnisse der Fahrer ausgerichtet wird, indem er ergonomische Analysen des Fahrzeugs oder auch von Arbeitsplätzen während der Konstruktionsphase im CAD vornimmt«, erklärt Anton Preiß, Director Mobility bei Human Solutions in Kaiserslautern. Dreidimensionale Konstruktionsmodelle von Bauteilen werden so digital durch ein skalierbares, funktionales geometrisches Modell des Menschen ergänzt. Auf dieser Grundlage ist es möglich, die jeweilige Mensch-Maschine-Schnittstelle eines späteren technischen Produktes detailliert zu überprüfen. »Ramsis repräsentiert dabei die Eigenschaften und Bedürfnisse unterschiedlicher Menschen im Umgang mit technischen Produkten«, so Preiß.


Sicht ist essenziell

Das Thema Sicht ist für die Sicherheit im Fahrzeug essenziell, insbesondere bei schweren Maschinen. Ramsis bietet für unterschiedliche Fahrzeugtypen passende Software-Module, die die Einhaltung der jeweiligen Sichtnormen sicherstellen – die ISO 13 564 für Flurförderzeuge, die ISO 5 006 für Baumaschinen, die ISO 5 721 für Traktoren sowie ein Bus-and-Truck-Sichtnormen-Modul, in dem spezielle Normen wie die ISO 16 121-2 und SAE J1750 hinterlegt sind.

»Die Ausweitung der digitalen Simulation zur Einhaltung von Normenkriterien ist ein ­Entwicklungsschwerpunkt von Ramsis«, sagt Preiß. »Wir integrieren daher laufend zusätzliche Sichtnormen zur digitalen Analyse in Ramsis.« Sofort und noch am digitalen Entwurf lässt sich so die Einhaltung entscheidender Normen sicherstellen. Gerade für Sichtnormen ist das ein wichtiger Zeit- und Qualitätsvorteil, denn die entwicklungsbegleitenden Tests haben Einfluss auf die Auslegung der Fahrzeugkarosserie (zum Beispiel die A-Säule) und damit auf die immer wiederkehrende Diskussion zwischen Fahrzeugdesign (Designer) und sicherer Fahrersicht (Ergonomen). Auch der Komfort für die Entwicklungsabteilung kommt nicht zu kurz. Die Dokumentation der Normerfüllung lässt sich aus der Simulation per Knopfdruck ableiten.    §

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss