Aktuelles GaLaBau / Kommunaltechnik

Hauraton: Mit individuellem Entwässerungskonzept überzeugen

Hauraton hat für das neue Dorotheen Quartier (DOQU) in Stuttgart eine von A bis Z individuelle Entwässerungslösung kreiert und umgesetzt. Dabei kamen 400 m Spezialrinnen zum Einsatz. Die architektonische Planung sah eine Aufteilung auf drei verschiedene Gebäude vor, die gemeinsam ein Ensemble bilden. Der Clou besteht in einer fünften Fassade, die durch eine topografisch bewegte Dachlandschaft gebildet wird.

Vor allem die Hydraulik sei knifflig gewesen, berichtet Dirk Kimmel als verantwortlicher Ingenieur des Hauraton-Projektmanagements, verlangte die doch viel Know-how und beschäftigte das Team des badischen Entwässerungstechnologen über Monate. »Schließlich waren große hydraulische Anforderungen mit der Erfüllung der Belastungsklasse D 400 und einem hohen Design-Anspruch unter einen Hut zu bringen.


Die Hydraulik erforderte auch besondere Sicherheitsberechnungen, denn das Quartier liegt in einer Fußgängerzone. In der Umsetzung wurden verschiedene Produkte – wie Faserfix KS 200 mit Längsstabrost und Zarge aus Edelstahl oder Recyfix Standard 150 mit einem Schlitzaufsatz aus Edelstahl – mit Sonderlösungen kombiniert.

In einigen Bauabschnitten war die Aufbauhöhe minimal, ­sodass auch individuelle Komplettlösungen wie die Small Channel als Sickerrinne aus Edelstahl oder die Kastenrinne aus Edelstahl mit besonders hohem Leistungsvermögen zum Einsatz kamen.    § 

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss