Straßenbau / Tiefbau Erdbewegung

Größere Effizienz und Langlebigkeit

Mit ihrem mit Tier 4 Final/Stufe IV kompatiblen D4-Motor von Volvo vereinen die Modelle EC160E und EC180E niedrigen Kraftstoffverbrauch und hohe Leistung. Das maximiert ihre Einsatzverfügbarkeit und senkt den Schadstoffausstoß. Die auf 109 kW (146 PS) gesteigerte Motorleistung steht ein gutes Ansprechverhalten im Betrieb und beim Fahren. Um die Effizienz weiter zu verbessern, hat Volvo die Hydraulikanlage optimiert. Darüber hinaus gibt es ein elektronisches Steuersystem und die Eco-Betriebsart, die Leistungsverluste minimieren sowie die Steuerbarkeit und das Ansprechverhalten verbessern. Die Eco-Betriebsart sorgt im Zusammenspiel mit dem Hauptsteuerventil und der Maschinen-Software für eine effiziente elektronische Pumpensteuerung. Eine Ausleger-Schwimmfunktion sorgt dafür, dass die Pumpenleistung für das Absenken des Auslegers gespart oder anderweitig genutzt wird und hilft so, die Taktzeiten zur verkürzen. Beim EC160E und EC180E gelang es, durch Reduzierung der Leerlaufzeit der Maschine den Betrieb noch effizienter zu gestalten: Ist der Bagger für eine definierte Zeit inaktiv, schaltet sich der Motor automatisch ab. Ein verstärkter ROPS-Schutzaufbau bietet dem Maschinenbediener maximalen Schutz, und das langlebige Kettenlaufwerk trotzt allen Elementen und Terrains. Ein clever konstruierter Unterrahmen in X-Form sorgt jederzeit für eine gleichmäßige Gewichtsverteilung. Die robuste Ausleger- und Stielkonstruktion ist an strategischen Stellen mit Platten verstärkt. Diese Platten nehmen die Drücke auf, die bei einer Reihe von Tätigkeiten auftreten, und führen Spannungen aus belasteten Bereichen ab, um auch bei anspruchsvollsten Arbeiten ein Maximum an Produktivität zu gewährleisten. Der EC160E und EC180E bieten dem Maschinenbediener mit ihrer produktiven Arbeitsumgebung und der ausgeprägten Wartungsfreundlichkeit ein überragendes Arbeitserlebnis. Alle Bedien- und Anzeigeelemente der Maschine wie Bedienhebel, Tastenfeld und der große LCD-Monitor sind im Sinne einer einfachen Bedienung und hoher Effizienz ergonomisch ausgelegt. Die Anzahl der Schalter wurde verringert und die Klimaregelung zur leichteren Bedienung in das Tastenfeld integriert. Am Bedienhebel gibt es jetzt eine Shortcut-Taste, über die der Maschinenbediener im laufenden Betrieb bei minimaler Ablenkung Funktionen wie Scheibenwischerbetrieb, Kameras, automatische Stummschaltung oder Power Max wählen kann. Zur Erhöhung der Sicherheit lassen sich als Zubehör Seitenkameras installieren, die den toten Winkel abdecken. Die Bilder beider Kameras werden auf dem Farbmonitor angezeigt. Das sorgt für eine sicherere Arbeitsumgebung.

 

Leichte Wartung

Zudem sind die Bagger EC160E und EC180E auf eine stressfreie Wartung ausgelegt. Ein bequemer Zugang zu Hydraulik- und Kraftstofftank sowie die vom Boden aus erreichbaren Filter, die zudem zu einer Gruppe zusammengefasst sind, erleichtern und verkürzen die Wartung. Strategisch positionierte und unverwüstliche Lochbleche bieten hervorragenden Grip und damit ­einen sicheren Zugang bei Reinigungsarbeiten. Kühlmittelkühler, Ladeluftkühler und Hydraulikölkühler sind durch einfaches Öffnen der Seitenklappe bequem vom Boden aus erreichbar. Echtzeit-Servicewarnungen werden auf dem Farbmonitor angezeigt, um eine schnelle Diagnose zu ermöglichen.

Das passwortgeschützte Managementsystem ermöglicht die Speicherung der Daten für bis zu 20 Anbaugeräte. Es legt Hydraulikdurchfluss und -druck vorab fest und erlaubt deren Anpassung von der Kabine aus. Das ­ermöglicht den Einsatz verschiedener Anbaugeräte und erhöht damit die Vielseitigkeit. Ein elektrisches Pedal ermöglicht die präzise Steuerung. Mit dem Tastenfeld lässt sich das Ansprechverhalten der Anbaugeräte einstellen. Das garantiert maximale Effizienz in jeder Umgebung.

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss