Bau- und Nutzfahrzeuge

Leichtes Transportmischer-Chassis bietet den NutzlastvorteilMA

Wer am Tag mehr Beton ausliefert, macht mehr Umsatz und Gewinn. Nicht mit schnellerer Umlaufzeit, sondern mit ca. 0,5 m³ mehr Ladung je Tour ist das zu machen. Das 4-achsige MAN-Modell TGS 32.400 erfüllt genau die Anforderungen der Branche: Ein gewichtsoptimierter Rahmen aus hochfestem Stahl, ein leichter aber durchzugsstarker Motor mit 400 PS aus der D26-Common-Rail-­Baureihe in Kombination mit dem automatisierten MAN-Getriebe TipMatic, Radstand von 2 505 mm zwischen der 2. und 3. Achse für kompakte Fahrzeugabmessungen und optimaler Wendigkeit im Stadtverkehr und auf der Baustelle, rundum ­einheitliche Bereifung im Format 315/80 R 22,5 auf Alufelgen, Tanks für 300 l Diesel und 3 l Adblue, das geräumige und übersichtliche M-Fahrerhaus sowie die hinter der Kabine teilhochgestellte Euro-6-Abgasanlage. Diese Anordnung vermindert Staubaufwirbelungen durch den Abgasstrom auf der Baustelle. So kommt das Fahrgestell auf etwa 9 360 kg Leergewicht ohne Tankfüllung. Je nach Hersteller des für 9 m³ ausgelegten Fahrmischeraufbaus, gefüllten Tanks mit Diesel, Adblue und 300 l Wasser sowie Fahrer bleibt exakt die Nutzlast für 8 m³ Beton, um das zulässige Gesamtgewicht von 32 t einzuhalten. Die im automatisierten Getriebe MAN TipMatic enthaltene Funktion Idle Speed Driving nutzt das hohe Drehmoment des Motors bei niedrigsten Drehzahlen und macht langsames Rollen komfortabler und Kraftstoff sparender.


Neuheit zur Bauma

Die Gewichtsbilanz des TGS 32.400 8x4 BB soll sich ab der Bauma weiter zum Positiven ­verändern: MAN wird ein leichtes Hypoidachstandem mit 11,5 t Tragkraft einführen, das ein weiteres Nutzlastplus von ca. 180 kg gegenüber der Standard-­Hypoidachse mit 13 t Tragkraft bietet. Dieses MAN-Fahrgestell ist auch als Rechtslenker erhältlich.

Nach oben
facebook youtube twitter rss