Aktuelles

Greifertechnik-Spezialist feiert 50-jähriges Bestehen

Für die drei Geschäftsfelder wurden Spezialgreifer entwickelt: Seil-, Motor- und Hydraulikgreifer. Heute sieht sich das Unternehmen als Marktführer in seinem Segment. »Nur« 50 Mitarbeiter produzieren die individuell gefertigten Groß-Greifer, die ein Volumen bis zu 50 m³ haben können und die auch bis nach Indien, China oder in die USA verschifft werden. Die Ausbildung eigener Fachkräfte steht im Vordergrund: Aktuell werden die Berufe Konstruktionsmechaniker/in, Techn. Produktdesigner/in und Bürokaufmann/-frau ausgebildet.


1988, in dem Jahr als ein neuer wartungsfreier Motorhydraulikgreifer für die Gewinnung von Sand und Kies unter Wasser entwickelt wurde, verkaufte Werner Kröger das Unternehmen an die Ruhrkohle AG. 2003 wurde die Firma in die KRÖGER Greifertechnik GmbH & Co. KG umgewandelt. Neuer Gesellschafter war Reinhard Hunstig. 2009 integrierte man das Unternehmen in die ELBE Industrietechnik GmbH.


Diese mittelständische Industriegruppe mit den Schwesterfirmen FMS Fränkischer Maschinen- und Stahlbau in Gochsheim und Oswald Metzen in Bitburg wird getragen durch die Gesellschafterstruktur der ELBE Partners GmbH. Unter Beibehaltung der Eigenständigkeit jedes Unternehmens will man Synergiepotentiale im Verbund nutzen und gemeinsame Kunden und Märkte bedienen.

Nach oben
facebook youtube twitter rss