Hochbau (Schalung/Gerüste/Beton)

Fassadenarbeiten am Main leicht gemacht

Über 20 Antriebseinheiten der Mastkletterbühne HEK MSHF brachten sowohl am Sockelgebäude mit seinen sieben Etagen als auch am 19-geschossigen Turm Arbeiter, Werkzeuge und Materialien in die erforderliche Arbeitshöhe. Per Zahnstangen-Ritzel-Technologie fahren die früher als »elektrisches Gerüst« bezeichneten mastgeführten Kletterbühnen an Fassaden entlang. Diese Technik erlaubt es, beispielsweise die Einbaupositionen von Naturstein-Platten wie am MainTor Porta zentimetergenau und somit ergonomisch optimal anzufahren. Neben der Erleichterung der Montage von Fassadenbauteilen schont diese Art des Höhenzugangs insbesondere die Arbeitskraft der Kollegen vor Ort. Durch die Möglichkeit, mit den mastgeführten Kletterbühnen je nach Konfiguration bis zu 4 000 kg Material auf einmal mit nach oben zu nehmen, beschleunigt sich zudem der Arbeitstakt. Auch die raumhohen Fensterelemente mit Dreifachverglasung für die Büros des MainTor Porta wurden mithilfe der bewährten Mastkletterbühnen HEK MSHF montiert.Schnelle und sichere Personen- und Materialbeförderung

Zusätzlich zu den von den badenwürttembergischen Höhenzugangsspezialisten zur Verfügung gestellten mastgeführten Kletterbühnen sind am MainTor Porta auch zwei Kabinen des Bauaufzugs Alimak Scando 650 im Einsatz. Die ebenfalls aus dem Mietpark von Alimak Hek Deutschland stammenden, leuchtend orangefarbenen Fahrkörbe befördern in einer speziellen Konfiguration bis zu 23 Personen auf einmal. Die für das Frankfurter Projekt gelieferten 3,2 m langen Aufzüge bieten zudem Platz für den Transport von über 2 t Material. Auf Wunsch ist es möglich, Scando-Kabinen mit Längen von bis zu 4,6 m bzw. mit Traglasten von über 3 t oder Geschwindigkeiten von bis zu 54 m/min zu mieten.

Um Projekte wie das MainTor Porta mitzugestalten, ist es von Bedeutung, schon früh mit den Projektverantwortlichen zu sprechen. Der direkte Kontakt mit Architekten, Bauleitung und Eigentümern ist hierbei be­sonders wichtig. Deshalb sind persönliche Beratung und projektspezifische Betrachtung der Baustellensituation fester Bestandteil der Projektplanung der Eppinger Höhenzugangsspezialisten.

Nach oben
facebook youtube twitter rss