Straßenbau / Tiefbau Arbeitssicherheit / Baustelleneinrichtung

Farbe auf die Baustelle bringen

Die neuen Maverick-Modelle sehen mehr wie Basketballschuhe aus denn wie klassischer Fußschutz für den Bau. Das Rot des Maverick red Mid ESD S3 zieht die Blicke auf sich. Der Fußschutz, den es auch in der Halbschuhvariante gibt, fällt durch sein sportliches Design auf. Sein Schaftmaterial besteht aus hydrophobierter Mikrofaser und hydrophobiertem Textilmaterial, es ist strapazierfähig und wasserabweisend. Für gutes Schuhklima sorgt das atmungsaktive Textilfutter.

L10 für Mann und Frau

 

Im Blickfeld stehen auch die neuen Modelle Strike, Sensation Up und Deluxe der L10-Sicherheitsschuhlinie (das bau­MAGAZIN berichtete in Ausgabe 3/2016, Seite 123). Die neuen L10-Modelle der Schutzklassen S2 und S3 sind zertifiziert nach EN ISO 20 345 und können gemäß DGUV-Regel 112-191 mit orthopädischen Einlagen ausgestattet werden. Das gilt auch für die weiblichen »Ableger« Miss L10. Gepolsterte Laschen, ganzflächige Einlegesohlen und eine schmale Damenpassform sorgen hier für besonderen Tragekomfort, ob sommerlich-sportlich wie der Breezer Lady Black Low ESD S1P oder klassisch wie der Sensation Lady Mid ESD S2.

Tough für spezielle Einsätze

 

Für Arbeiter, die ständig auf Sand, Kies oder Matsch im Einsatz sind, hat Elten »toughe Jungs« am Start: Die Sicherheitsschuhe der Renzo-Serie sind besonders robust und hart im Nehmen. Ihre grobstollige Sohle bietet guten Stand auch auf unebenen Böden, und abgeschrägte Profilrippen verhindern, dass sich Matsch und Dreck an der Sohle festsetzen. Die robusten Obermaterialien aus Rindleder sind leicht zu reinigen und bieten kaum Angriffspunkte für Schmutz, während ein abriebfester Spitzenschutz vor allzu schnellem Verschleiß schützt. Die Renzos trumpfen auch mit speziellen Schutzfunktionen, die auf unterschiedliche Arbeitsbereiche zugeschnitten sind. Der Renzo Biomex ESD S3 ist mit einer Umknickschutz-Technologie ausgestattet, die hilft, Verletzungen der Sprunggelenke durch Umknicken vorzubeugen. Eine Manschette stabilisiert dabei das Sprunggelenk, ohne dabei die natürlichen Bewegungen des Fußes einzuschränken. In Bereichen, in denen herabstürzende oder umkippende schwere Gegenstände eine besondere Gefahr darstellen, bietet Renzo D30 S3 Schutz und verfügt über eine Manschette aus schockabsorbierendem High­tech-Material als Mittelfußschutz, die die Aufprallkräfte reduziert. Der Fußrücken wird so zusätzlich vor Verletzungen geschützt.

Trainers: sportlich leicht

Wer bei der Arbeit sportlich unterwegs sein will, soll am Messestand Ausschau nach der Sicherheitsschuhserie Trainers halten. Die Modelle Sander oder Senex Pro GTX (Bild siehe Seite 255) sind dank Kunststoffzehenschutzkappe sowie metallfreiem Durchtrittschutz und Textilobermaterialien sehr leicht. Ein hochgezogener Spitzenschutz aus TPU bietet Schutz vor Abnutzung, wie sie häufig bei knienden Tätigkeiten entsteht. Lederfrei verarbeitet, können sie auch von Allergikern, die auf Ledergerbstoffe reagieren, getragen werden.

Eine gute Figur

 

Lowa Work Sport ist die sportive Variante der ­Lowa Work Collection und bietet Fußschutz der Schutzklasse S3. Beide Serien sind Ergebnis der Zusammenarbeit zwischen Elten und Lowa. Alle Modelle der Lowa Work Sport Collection sind nicht nur nach EN ISO 20 345 zertifiziert – auch ein angenehmes Tragegefühl und absolute Outdoortauglichkeit gelten als Pluspunkte. Eine atmungsaktive Gore-Tex-Membran sorgt dauerhaft für ein gesundes Fußklima, schützt die Füße vor eintretender Nässe und vor Wind. Wasserabweisend sind auch die Obermaterialien aus hydrophobiertem Nubukleder und Cordura. Und die rutsch-hemmende Profilsohle ist ein Garant für Trittfestigkeit. Dank dem besonders abriebfesten Cordura-Material gelten die Schuhe als besonders langlebig. Alle Modelle sind mit einem metallfreien Durchtrittschutz und einer Zehenschutzkappe aus Stahl ausgestattet.

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss