Bau- und Nutzfahrzeuge

Auf die Winkel kommt es an

Beim Transport schwerer Baumaschinen können enorme Kräfte auf die Ladung wirken, die aber durch eine Diagonalzurrung zuverlässig aufgenommen werden können. Doch ist Diagonalverzurrung nicht gleich Diagonalverzurrung.

Nachvollziehbar per Zurrmittel-Berechnungs-App


Am Beispiel eines Baggers mit ­einer Masse von 24 t lässt sich dies aufzeigen; nachvollziehbar mit der kostenlosen Zurrmittel-Berechnungs-App für iOS und Android von RUD. Die Reibung zwischen Ladung und Ladefläche spielt eine wichtige Rolle. Beim vorliegenden Beispiel handelt es sich um einen stark verschmutzten Kettenbagger auf einer Holz­ladefläche. Es kann daher nur ein Gleitreibungskoeffizient von µ = 0,1 zugrunde gelegt werden.

Die Zurrwinkel spielen oft eine noch entscheidendere Rolle bei der Ladungssicherung. Beim Diagonalzurren gibt es zum einen den Vertikalwinkel α, der sich zwischen Zurrstrang und Ladefläche befindet. Dieser Winkel sollte möglichst flach sein. Zum anderen gibt es noch den Horizontalwinkel β. Dieser befindet sich zwischen einer gedachten Linie in Fahrtrichtung und dem Zurrstrang. Ideal ist, wenn dieser Winkel zwischen 20° und 45° liegt.Die Zurrwinkel können ­beispielsweise mit der RUD-La­shing-Card oder der RUD-Zurrmittel-App gemessen werden. Für das Beispiel gilt α = 10° und β = 35°. Die Berechnung ergibt (pro Kette) eine ­erforderliche Lashing Capacity (zulässige Zugkraft) von LC = 10 000 daN. Dies entspricht einer handelsüblichen Zurrkette der Güteklasse 8 in der Nenn­dicke 13 mm – Stückgewicht ca. 30 kg.

Um den Einfluss der Zurrwinkel zu demonstrieren, soll der Horizontalwinkel auf β = 75° geändert werden. Die Berechnung ergibt nun eine erforderliche Lashing Capacity von LC = 30 000 daN, was einer Verdreifachung des ersten Wertes entspricht. Zurrmittel mit einer solch hohen LC bzw. Fahrzeuge, die eine solche Krafteinleitung durch den Zurrpunkt zulassen, existieren nicht, wie man bei RUD betont.Das Beispiel zeigt, dass es grundsätzlich auf den Winkel ankommt. Oft kann durch die rich­tige Wahl des Zurrwinkels ein leichteres Zurrmittel eingesetzt werden. Eine andere Möglichkeit, leichtere Zurrmittel ein­zusetzen, ist der Gebrauch moderner Zurrketten der Güte­klasse 12.

Nach oben
facebook youtube twitter rss