Aktuelles Namen und Neuigkeiten

Fahrertag bei Rehnen

Einige unbeschwerte Stunden mit der Familie und die Gelegenheit, mit der neuen Hausmarke auf Tuchfühlung zu gehen – das waren die wesentlichen Punkte, die der Sany-Stützpunkt Rehnen in Heede mit seiner Einladung zu seinem ersten Fahrertag verfolgte. 500 Besucher folgten Anfang Mai der Einladung in den kleinen Ort im Emsland.

Für zahlreiche Interessenten aus dem In- und Ausland stand an diesem Tag die Möglichkeit im Zentrum des Interesses, die vollständige Produktbandbreite der Rehnen-Hausmarke Sany kennenzulernen. Jeder Typ der Marke war auf dem Gelände ausgestellt und bot damit die Gelegenheit, auf Tuchfühlung zu gehen. Alle anderen Maschinen überragend, dominierte diese Show der Sany SY6028, der erste in Europa ausgelieferte Abbruchbagger der Chinesen. Die auf dem Grundmodell SY500 ba­sie­rende Maschine wurde vor Ort an die Firma BLR-Bau aus Münster übergeben. Auch das Angebot, mit Fachleuten von Sany, unter anderem Verkaufsleiter Theo van Horck, und Mitarbeitern der Rehnen-Partnerunternehmen Esco und Swecon in Kontakt zu treten, die Besuchern mit Rat und Tat zur Seite standen, wurde intensiv genutzt. Die Firma Gertzen war mit einem großen Autokran vor Ort.


Als namensgebende Hauptattraktion beherrschte aber eine »Bagger-Challenge« den Tagesablauf. Unterteilt in drei Altersklassen konnten sich die Besucher an den Steuerknüppeln des 1,6-t-Minibaggers Sany SY16, des Sany-7,5-t-Kompaktbaggers SY75 mit Powertilt und des Sany-22-t-Ketten­baggers SY215 an der Lösung einer kniffligen Aufgabe versuchen. Sie bestand darin, drei Golfbälle in kürzester Zeit mit einer Art Gabel, die an einem Baggerlöffel befestigt war, in ein Rohr zu manövrieren. Den jeweils drei schnellsten Fahrern winkten Preisgelder sowie Sachpreise. Anschließend standen die Maschinen den Interessenten für Tests zur Verfügung, die dazu dienen sollten, sich mit den Eigenschaften der in Deutschland noch jungen Marke vertraut zu machen.    §

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss