Top-News

Euro Auctions: 20%iger Anstieg der Bieter bei der letzten Euro Auctions Versteigerung in Dormagen

Erstkäufer kommen Scharenweise zur beliebten Versteigerung von Equipment

Bieter zeigten sich wieder in großer Anzahl bei der kürzlich von Euro Auctions an deren Dormagener Standort in Deutschland durchgeführten Auktion für bau- und landwirtschaftliche Maschinen und Geräte. Der finale Gesamtverkaufspreis überstieg wieder einmal 10 Millionen Euro.
 
Durchgeführt wurde die Auktion vom 05. bis 06. September und es wurden fast 2.500 Posten versteigert. Ein wesentlicher Teil der versteigerten Posten waren relativ neue Maschinen welche ohne Mindestpreis versteigert wurden und die von fast 200 Verkäufern eingestellt wurden. Die Versteigerung hat wieder einmal bestätigt, dass Qualitätsposten tatsächlich nachgefragt werden und die deutsche Auktion wird mehr und mehr die bevorzugte Kaufroute der wachsende Zahl der internationalen Maschinenkäufer.
 
“Sowohl die Qualität der eingestellten Posten als auch das hohe Niveau an internationalem Interesse, welches durch unsere zunehmend beliebter werdende Auktion geschaffen wird, hat uns sehr erfreut.” berichtet Erik Kortum, Euro Auctions Landesmanager Deutschland. “In diesem Jahr feiert Euro Auctions 12-jähriges Betriebsjubiläum in Dormagen und ingesamt sein 20-jähriges Betriebsjubiläum. Und auch nach so langer Zeit können wir noch immer das Interesse neuer Bieter aus ganz Deutschland, Europa und weiter weg gewinnen. Die Versteigung zieht Bieter aus über 50 Ländern an. Alle ersuchen Maschinen mit einer top Spezifikation zu ersteigern wobei die Käufer mit Sicherheit davon ausgehen können, dass die Maschinen zuverlässig aber zugleich auch erschwinglich sind und deren Bedürfnisse erfüllen”.


 Er führt weiter aus: “In dem heutigen wirtschaftlichen Klima, wo Gewinnmargen gering sind, ist das Preis-Leistungs-Verhälnis von besondere Bedeutung. Aus diesem Grund suchen gewiefte Käufer immer mehr nach hochwertigen Spezifikationen und Maschinen mit wenig Arbeitsstunden zu einem signifikant günstigerem Preis als der, den eine neue Maschine kosten würde. Das genau das ist auch der Grund für die Popularität von Auktionen”. 

Annähernd 1.000 Bieter haben sich für die Teilnahme oder das Bieten im Internet für diese Versteigerung registriert. Das Bieten im Internet ist dabei deutlich gestiegen, wobei fast die Hälfte aller Posten an Internetbieter versteigert wurde. Weiterhin wurde ein 20 %iger Anstieg von Erstbietern verzeichnet, wobei sich viele davon die Posten sichern konnten, für welche sie zur Auktion gekommen sind.

Unter den Posten, die bei dieser Versteigerung am auffälligsten waren, befanden sich zwei Kräne, welche von einem belgischen Verkäufer eingestellt wurden und die sich nicht am Auktionsstandort befanden. Die 200 Tonnen Einheit wurde für € 57.000 verkauft während dessen die 100 Tonnen Einheit für € 30.000 veräußert wurde. Außerdem standen eine große Anzahl von PKW und Nutzfahrzeugen zum Verkauf, welche ebenfalls einen guten Preis erzielten. Diese reichten von einem 1.25 Ford Fiesta bis hin zu Luxusmodellen. Weitere gewerbliche Posten umfassten eine Auswahl an 2017 McCormick F90XL 4WD Traktoren, welche betrachtliches Interesse fanden und einen höheren Preis als urpsrünglich antizipiert erzielten; einen 2017 CAT 434F2 Turbo Powershift Baggerlader, einen 2018 Wacker Neuson WL70 Radlader, einen 2011 Hitachi ZX250LC-3 20 Tonnen + Bagger, einen 2017 CAT 434F2 Turbo Powershift Baggerlader und einen 2016 JLG 2632ES fahrbare Scherenarbeitsbühne.
 
Zukünftige Euro Auctions Auktionen:

Die noch in diesem Jahr geplanten Auktionen in Dormagen finden vom 24.-25. Oktober und 12. 13. Dezember statt. Weitere Auktionen in dem vollem Veranstaltungskalender beinhalten eine 3-tägige Auktion am beliebten und expandierenden Auktionsstandort Leeds vom 17.-19. Oktober, wo regelmäßig über 4.000 Posten das Interesse von mehr als 2.000 internationalen und lokalen Bietern findet. Außerdem findet in Zaragoza, Spanien ein eintägiger Verkauf am 27. November statt;  in Dubai wird eine Auktion am 10. Dezember durchgeführt; eine Internetauktion am 4. Oktober welche durch das Büro in Brisbane, Australien koordiniert und durch eine Versteigerung am Standort am 15. November ergänzt wird. In Dromore in Irland wird ebenfalls eine Auktion vom 02.-03. November und eine letzte Jahresabschlussversteigerung vom 14.-15. Dezember durchgeführt.
 
Geplante Auctionen in den USA unter YODER & FREY schließen die Auktion in Kissimmee, Florida am 25. Oktober ein. Eine Jahresabschlussversteigerung findet in Ashland am 06. Dezember statt. Das Interesse wächst ebenfalls für die nächste Winterauktion in Kissimmee im Februar 2019, wobei bereits Posten im Wert von mehr als 10 Million Dollar für diesen renommierten Verkauf eingestellt wurden.

Nach oben
facebook youtube twitter rss