Namen und Neuigkeiten

Erfolgreich im Jahr 2013

Der Zuwachs beim Auftragseingang, insbesondere in den Anwendungsbereichen Land­technik und Mobile Arbeitsmaschinen, wird auf Erfolge bei Neukunden, auf den steigenden Anteil höherwertiger Produkte und auf sogenannte Vorbaumotoren zurückgeführt.


Deutz konnte im Berichtsjahr 184 028 Motoren verkaufen und damit den Absatz des Jahres 2012 um 2,9 % übertreffen. Zurückzuführen sei dies insbesondere auf den Erfolg in der Landtechnik. Eine deutliche Steigerung verzeichnete der Umsatz. Im Geschäftsjahr 2013 hat Deutz den Umsatz gegenüber Vorjahr um 12,5 % auf 1,453 Mrd. Euro gesteigert. Der Umsatz ist stärker gewachsen als der Absatz, was insbesondere auf den Absatz höherwertiger Motoren der neuen Emissionsstufen zurückgeführt wird. Das operative Ergebnis (EBIT) des Geschäftsjahres 2013 konnte um 28 % gesteigert werden und liegt bei 47,5 Mio. Euro. Infolgedessen hat sich die EBIT-Rendite von 2,9 % auf 3,3 % erhöht. Neben dem gestiegenen Geschäftsvolumen ist die Entwicklung auf das verbesserte Ergebnis aus Beteiligungen zurückzuführen.


Das Konzernergebnis konnte von 21 Mio. Euro im Vorjahr auf 36 Mio. Euro gesteigert werden. Die Eigenkapitalquote hat sich zum Jahresende auf 45 % erhöht (43,7 %).


Für das laufende Geschäftsjahr erwartet das Unternehmen einen Umsatzanstieg im niedrigen zweistelligen Prozentbereich und eine moderate Verbesserung der EBIT-Marge vor Einmaleffekten auf mehr als 4 %.

Nach oben
facebook youtube twitter rss