Bau- und Nutzfahrzeuge

Die Schwarzwälder feiern Produktjubiläum und bieten Sicherheit am laufenden Meter

Das 60 000. Fahrzeug aus dem Schwarzwald wird künftig im Dortmunder Raum Bagger, Walzen und große ­Radlader transportieren. Der 4-Achs-Tieflade-Sattelanhänger TS 4 Profi bietet eine niedrige Ladehöhe von 820 mm. Durch die besondere Konstruktion des außenliegenden Hauptrahmens in Verbindung mit der Sattelkröpfung entsteht eine nutzbare Tiefbettlänge von 9 800 mm. Im Einsatz mit einer dreiachsigen Sattelzugmaschine hält die Kombination die gesetzliche Gesamtzuglänge von 16 500 mm ein. Damit können auch teilbare Ladegüter transportiert werden. Der Tieflader verfügt über Radmulden zur Reduzierung der Ladehöhe für den Transport von Radfahrzeugen, deren Abdeckungen bei Bedarf zur Verbreiterung der Ladefläche ausziehbar sind. Die 3 400 mm lange Ladefläche über der Sattelplatte kann über Alu-Anlegerampen befahren werden.


Lochaußenrahmen jetzt Serie

Mit der Bauma führt Müller-Mitteltal auch den gelochten Außenrahmen bei der ETÜ-TA-Baureihe für Fahrzeuge der 11,9-t- bis 21-t-Gesamtgewichtsklasse in der Serie ein. Für Anwender, die aufgrund ihrer Transportaufgaben einen hohen Aufwand an Ladungssicherung betreiben müssen, bietet der nun serienmäßige Lochaußenrahmen eine hilfreiche Unterstützung und Arbeitserleichterung. Mit den vielfältigen Anschlagmöglichkeiten für Zurrmittel kann der Bediener künftig seine Ladung sicher, schnell und vor allem entsprechend den gesetzlichen Vorschriften sichern. Für eine problemlose Zugänglichkeit sorgt die abgeschrägte Kontur des Loch­außenrahmens, die auch bei geschlossenen Bordwänden die Anschlagpunkte zugänglich hält.

Der Außenrahmen verfügt über ein eng gerastertes Lochbild für Zurrmittel, die pro Anschlagpunkt eine Zurrkraft von LC 2 000 daN bei einem Zurrpunktabstand von ca. 480 mm ermöglichen. Bei Bedarf erhält man auf Wunsch zusätzlich Fallzurrbügel mit LC 3 000 daN, die im Abstand von ca. 600 mm montiert sind. Stirn- und Abschlussträger sind mit Bohrungen ausgestattet, die als Anschlagpunkt für Zurrmittel bis LC 1 200 daN genutzt werden können. Zu­sätzlich sind im Stirn- und Abschlussträger in den Ecken je zwei ­versenkt montierte UVV-Zurrringe für eine Zurrkraft von LC 6 300 daN.

Nach oben
facebook youtube twitter rss