Gewinnung / Aufbereitung / Brechen / Sieben

Die hohe Kunst des Recyclings

Bei den drei Maschinen handelt es sich um die Prallmühle Rubble Master RM70Go, die Siebanlage Portafill 5000CT und den Windsichter Air-Crawler 1600. Alle drei sind raupenmobil, einfach zu bedienen und auf höchste Ertragsqualität ausgerichtet. Kölsch wird damit dem Trend zum Baustoffrecycling am Ort des Entstehens gerecht, also direkt auf der Baustelle. Mit moderner, leiser, sauberer Technik klappt das selbst in städtischer Umgebung oder Wohngegenden. Was nicht gleich vor Ort wieder verwertet wird, kann als hochwertiger Rohstoff verkauft werden.


Im gleichen Maße wie man in der Baubranche erkannt hat, dass Bauschutt, Kompost, Straßenkehricht, Abraum oder Asphaltbruch Rohstoffbasis sein können, wächst die Erkenntnis, dass professionelle Aufbereitung alles andere als einfach ist. Verschmutzungen oder ungleichmäßiges Endkorn im Ergebnis können zu Verkaufskillern werden. Wer recycelte Baustoffe erfolgreich vermarkten will, muss gleichbleibend hohe Qualität liefern. Der Recyclingspezialist Kölsch weist immer wieder darauf hin, dass hierfür professionelle Beratung und hochwertige Technik unerlässlich sind. Die automatische Entfernung von Leichtstoffen aus Wertstoff ist als anspruchsvolle Aufgabe ein gutes Beispiel und ein ambitionierter Kompetenzbeweis.


Anspruchsvolle Spezialisten


»Ein Windsichter, selbst einer der besten wie der Air-Crawler von CityEquip ist anspruchsvoll«, so Kölsch-Vertriebsleiter Sean McCusker. »Grundvoraussetzung ist einwandfreies Aufgabematerial. Deshalb haben wir auf der IFAT einen Brecher und ein Sieb im Einsatz, die genau das garantieren!«


Mineralstoffe, Abfall, Schlacke und Holz werden im City­Equip Air-Crawler 1600 mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1,6 m/s auf dem 1 600 mm breiten Zuführband der Separiertrommel zugeführt. Die Luftmenge und zahlreiche weitere Einflussgrößen lassen sich äußerst feinfühlig regulieren, sodass Leicht- und Schwergut sehr exakt voneinander getrennt werden. Das »Go« im Produktnamen des kompakten Rubble-Master-Brechers RM70Go soll die in­tuitive Bedienbarkeit und schnelle Einsetzbarkeit in jedem Umfeld unterstreichen. Der leise RM70Go ist bei nicht einmal 2  t Gesamtgewicht gut für bis zu 120 t/h Durchsatz (je nach Aufgabegut und Spaltgröße).


Die Portafill 5000CT ist eine kompakte Schwerlastsiebanlage, getrimmt darauf, auch schwierige Siebmaterialien wie Aushubböden, Boden- und Bauschuttgemische und Sande in sauberen Trennschnitten zu verarbeiten. Durch das Hochfrequenzsieb ist sie auch dafür geeignet, beispielsweise den Humusanteil in Aushub zurückzugewinnen. Besonders breite Abzugsbänder sorgen für den Abtransport und die Aufhaldung auch größerer Mengen. Ein maximaler Durchsatz von 200 t/h und die geringe Aufgabehöhe ermöglichen die direkte Übernahme des Brechguts aus dem RM70Go.

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss LinkedIn