OEM, Maschinen-, Fahrzeug- und Antriebstechnik – Wartung, Pflege, Instandhaltung Videos

Der Segway unter den Miniladern

Neben seinen »Geschwistern« 150, 200, 300 STD und 300+, die vielseitig einsetzbare Knicklader in der Gewichtsklasse bis 1,5 t sind, kann der Sherpa 100 bei einem Betriebsgewicht von maximal 734 kg gut 450 kg in der Horizontale heben. Mit 76 cm (Version 100 schmal), 1 205 mm Höhe und 2 000 mm Länge kann er Arbeiten an Orten bzw. Baustellen ausführen, die selbst für einen Minibagger zum Problem werden könnten. Diese soll er auch durch eine intuitive Bedienung sowie den vereinfachten Auf- und Abstieg auf die Plätze verweisen.

Für Baustellen mit Emissionseinschränkungen in puncto Lärm oder Abgase steht der Sherpa 100 als Elektroversion zur Verfügung, die einen Akkubetrieb von bis zu acht Stunden ermöglicht.Anbaugeräte wie Hydraulikhämmer und -greifer, Fräsen, Kehrmaschinen, Erdbohrer, Pflastergeifer, Steinklammern, Steinaufbrecher, Dumper oder auch schlichte Erdschaufeln machen ihn zu einer vielfältig einsetzbaren Multifunktionsmaschine. Weber kündigt für den Sherpa 100 bereits eine hohe Messepräsenz an. So sind Präsentationen auf der Agra in Leipzig, der Tiefbau Live/Recycling aktiv in Baden-Baden, des Demo-Park in Eisenach, der Nordbau in Neumünster und der Agritechnica in Hannover geplant. Dabei will Weber auch kompetente Partner für den Vertrieb und denService der gesamten Sherpa-Palette finden. Über ein Netz von Baumaschinenhändlern im gesamten Bundesgebiet soll der Minilader in einem ausgewogenen Verhältnis von anwenderorientierter Beratung, schneller Lieferung und Abwicklung sowie einem guten Service mit qualifizierten Monteuren angeboten werden.

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss