Aktuelles Gewinnung – Aufbereitung – Abbruch – Brechen und Sieben

CNSE: Ein Partner für Asbest- und Sanierungsarbeiten

Aufbauend auf langer Erfahrung in der Fertigung maßgeschneiderter Raumlösungen aller Art hat sich das im Jahre 1972 gegründete Unternehmen CNSE mit Sitz im nördlich von Lyon gelegenen Taponas mittlerweile zum nach eigenen Angaben französischen Marktführer in der Fertigung von mobilen Dekontaminationschleusen und entsprechenden Bauwagen entwickelt. Nachdem das Unternehmen in den letzten fünf Jahren seinen Umsatz verdoppeln konnte, bietet es jetzt seine vielfältigen Lösungen und das umfassende Know-how auch europaweit an. Ein deutschsprachiger Mitarbeiter ist dafür in Deutschland, Österreich und der Schweiz regelmäßig bei Kunden vor Ort.

Die von CNSE gefertigten Anhänger verfügen über eine CE-Zertifizierung. Alle Fahrgestelle sind feuerverzinkt und mit höhenverstellbaren AL-KO-Auflaufeinrichtungen ausgestattet. Die PU-geschäumten Wand- und Deckenelemente stehen für ein optimales Verhältnis von Dämmung sowie Gewicht und gelten als pflegeleicht.


CNSE-Produkte für die Asbest-Dekontaminierung entsprechen den jeweiligen Vorschriften (TRGS519 für Deutschland, EKAS 6503 für die Schweiz), zudem bieten die Franzosen die Anpassung aller Produkte an individuelle Bedürfnisse und Erwartungen an. Im Dekontaminationssortiment führt CNSE mehrere Lösungen als Container, mobile Variante (Anhänger von 750 kg bis 3,2 t und Lkw mit ­integrierter 4-Kammerschleuse) oder zerlegbare Personenschleusen im Baukastensystem. Ebenso sind Optionen und Personalisierungsmöglichkeiten wie beispielsweise Harzböden für eine besondere Wasserdichtigkeit oder die Zwangsverriegelung der Duschkammertüren verfügbar. Um bei Asbestarbeiten und besondere Baustelleneinsätze autark von üblichen Versorgungsleitungen zu sein, können CNSE-Anhänger oder -Container mit Wassertanks (für Frisch- und Abwasser), Solarpaneele oder Stromaggregate ausgestattet werden.

Dank der genannten Produkteigenschaften gelang dem Unternehmen um Geschäftsführer Bernard Louvet binnen fünf Jahren eine Umsatzsteigerung auf 10 Mio. Euro im Jahr, die Mitarbeiterzahl wuchs auf 42 und der Exportanteil soll bis zum Jahr 2020 bei bis zu 20 % liegen.    tü  §

Nach oben
facebook youtube twitter rss