Aktuelles OEM, Maschinen-, Fahrzeug- und Antriebstechnik – Wartung, Pflege, Instandhaltung

Busatis: Technologieinnovation im Verschleißschutz

BusaClad ist eine neue Beschichtungs­technologie aus dem Hause Busatis für höchstbeanspruchte Verschleißteile und Schneidkomponenten. Die Technologie­innovation ermöglicht es, variable Schichtdicken von 0,2 mm bis 2 mm einlagig auf komplexe Bauteile mit Dicken ab 4 mm und Längen bis 1 500 mm aufzubringen. Auch rotationssymmetrische Bauteile können mit der Technologie beschichtet werden.

Mit BusaClad können, so der Anbieter, alle schweißbaren Eisenwerkstoffe in Form von Walz-, Guss- oder Schmiedeteilen gegen Verschleiß geschützt werden. Die schmelzmetallurgische Verbindung von Schicht- und Grundmaterial stehen, wie Busatis betont, für höchste Haftzugfestigkeiten. Durch den exakten Energieeintrag des Hochenergiestrahlverfahrens würden niedrige Aufmischungsgrade sowie eine geringe Wärmeeinflusszone erzielt – als Ergebnis nennt Busatis höchste Schichtqualitäten bei reduziertem Bauteilverzug. Mit der BusaClad-Technologie können auch partielle Beschichtungen mit hohem Hartstoffanteil und gleichmäßiger Hartstoffverteilung auf Kanten und Schneiden aufgebracht werden. Aufgrund der endkonturnahen Auftragung sind kleinste Aufmaße bei geringem Nacharbeitsaufwand möglich.


Verschleißschutz­-technologie

Die bewährte BusaDur-Verschleißschutztechnologie steigert nach Anbieterangaben zudem die Lebensdauer der hochverschleißfesten Teile bis um das Sechsfache. Die BusaDur- und BusaClad-Verschleißschutztechnologien von Busatis ermöglichen Anwendungsbereiche in der Landwirtschaft, Forstwirtschaft, Baustoff-, Beton-, Bergbau-, und Recyclingindustrie.    §

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss