Aktuelles Unternehmensführung

Brixxbox: Konfigurieren statt Programmieren

Mit der zunehmenden Komplexität von Unternehmensprozessen steigen auch die Herausforderungen an die eingesetzte Software. Das ERP-System brixxbox bildet dank intelligentem Bausteinsystem alle individuellen Unternehmensprozesse ab und – geht es nach gleichnamigem Anbieter– will damit den ERP-Markt revolutionieren.

Das Baukastensystem von Brixxbox will insbesondere Unternehmen mit komplexen, individuellen Anforderungen ein dynamisches, zukunftsweisendes und flexibles Werkzeug bieten, um individuelle Unternehmensprozesse passgenau abzubilden und so zu vereinfachen.

Die brixxbox basiert auf dem Prinzip »Konfigurieren statt Programmieren«. Sogenannte brixxe (abgeleitet von bricks = Mauersteine) werden nach den individuellen Anforderungen des Unternehmens konfiguriert. Es werden nur die Bausteine verwendet, die benötigt werden. »Funktionsleichen« sollen damit der Vergangenheit angehören. Auch die Akzeptanz der Anwender gilt als ein wichtiger Schlüsselfaktor für den Erfolg einer ERP-Lösung: Bei der brixxbox können Anwender aktiv ihre Wünsche und Anforderungen einbringen.


Anpassungen selbst vornehmen

In der brixxbox können Anpassungen nach Schulung kurzfristig eigenständig vorgenommen werden – ohne Unterbrechung des Produktivbetriebs, wie das Unternehmen unterstreicht.

Auch technologisch soll die brixxbox up to date bleiben: Die Software ist webbasiert sowie geräte- und systemunabhängig, die Daten können sowohl in der Cloud als auch auf eigenem Server gespeichert werden, eventuelle Schnittstellen sind einfach zu realisieren.

Die brixxbox ist als smarte Lösung für Unternehmen konzipiert, die die Vorteile eines web- und cloudbasierten und flexiblen Systems schätzen, aber auf die Sicherheit einer DSGVO-konformen und branchenerprobten Software nicht verzichten möchten.    t

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss LinkedIn