Aktuelles, Hochbau (Schalung/Gerüste/Beton)

30. April 2018

BBI: Solides Umsatzplus im Flurförderzeughandel und in der Arbeitsbühnenbranche

BBI: Solides Umsatzplus im Flurförderzeughandel  und in der Arbeitsbühnenbranche

Mit Kunden aus nahezu allen Branchen und damit weniger beeinflusst von der reinen baukonjunkturellen Entwicklung verzeichnete die Flurförderzeugbranche 2017 einen Zuwachs des Gesamtumsatzes und ein insgesamt ­zufriedenstellendes Jahr. Auch die Unternehmen aus der Arbeitsbühnenbranche erlebten 2017 laut einer bbi-Umsatz­umfrage ein gutes Jahr mit einem soliden Aufwärtstrend.

Dies zeigte sich in einer aktuellen Umsatz­umfrage des Bundesverbandes der Bau­maschinen-, Baugeräte- und Industriemaschinen-Firmen (bbi) unter den Unternehmen der Branche. Laut dieser verbuchten die Händler und Vermieter von Flurförderzeugen im vergangenen Jahr einen Anstieg des Gesamtumsatzes um 5,5 %. Mit diesem Ergebnis kletterte der Branchenumsatz auf eine Höhe von knapp 3,5 Mrd. Euro. In der Untersuchung zeigt sich allerdings, dass die einzelnen Produkt- und Leistungsgruppen sich teils sehr unterschiedlich entwickelten. Während in der Vermietung von Flurförderzeugen im vergangenen Jahr ein Plus von 6 % erzielt wurde und das Neumaschinengeschäft um 5,5 % zulegte, entwickelte sich auch der Bereich Schulungen mit einem Zuwachs von 10 % sehr positiv. Weniger dynamisch zeigten sich dagegen der Gebrauchtmaschinenhandel mit seinem Umsatz auf dem Vorjahresniveau, sowie das Ersatzteilgeschäft mit einem Umsatzrückgang von 1 % gegenüber dem Vorjahr.


 

Nach zuletzt eher uneinheitlichen Ergebnissen gehen die Branchenunternehmen von einer insgesamt gleichmäßigeren Entwicklung und von einer Angleichung der Ergebnisse in den Produkt- und Leistungsgruppen aus. Erwartet wird ein Zuwachs des Gesamtumsatzes um 5 %. Ein Plus in dieser Höhe wurde von den Händlern und Vermietern aus der Branche auch für das Neu- und das Gebrauchtmaschinengeschäft ­sowie für die Vermietung prognostiziert.

Umsatzzuwachs in der Arbeitsbühnenbranche

Ein positives Jahr 2017 vermelden auch die Unternehmen aus der Arbeitsbühnenbranche. So lag der Gesamtumsatz 2017 ebenfalls um 5,5 % über dem Vorjahreswert. Allerdings entwickelten sich die Produkt- und Leistungssparten in der Arbeitsbühnenbranche im vergangenen Jahr teils uneinheitlich. Die dynamischste Entwicklung wurde in der Vermietung batteriebetriebener Scheren-Arbeitsbühnen mit einem Plus von 8 % und in der Vermietung von Teleskopstaplern mit einem Zuwachs um 7 % registriert.

Für das Jahr 2018 zeigten sich die Branchenunternehmen optimistisch und gehen von weiterhin steigenden Umsätzen aus. So rechnen die Arbeitsbühnenvermieter für das laufende Jahr mit einem Zuwachs des Gesamtumsatzes um 4 %, der voraussichtlich überwiegend von einer schwungvollen Entwicklung der Vermietung von Lkw-Arbeitsbühnen (+ 7 %) und Teleskop-Arbeitsbühnen (+ 5 %) getragen wird.    §

Verwandte Artikel

Nach oben
facebook youtube rss