Aktuelles OEM / Maschinen-, Fahrzeug- und Antriebstechnik / Wartung / Pflege / Instandhaltung

AXION: Mit Abbiegeassistent folgenschwere Kollisionen vermeiden

Die langjährige Erfahrung eines Lkw-Fahrers zeigt sich durch sekundenschnelles Reaktionsvermögen und ein feines Gespür für das Verhalten anderer Verkehrsteilnehmer. Manchmal reicht aber selbst das in Gefahrensituationen nicht aus – zum Beispiel beim Abbiegen, wenn aus dem toten Winkel plötzlich Radfahrer auftauchen. Unterstützung kann in diesem Fall ein professionelles Abbiegeassistenzsystem bieten. Als Experte auf diesem Gebiet gilt der in Weißenhorn bei Ulm ansässige Entwickler und Hersteller Axion. Das Unternehmen konzipiert seit mehr als 20 Jahren automotive Lösungen, die das Fahren sicherer machen.

Lesedauer: min

Unsere Systeme müssen als Ergänzung verstanden werden – sie können die jahrelange Erfahrung eines Fahrers nicht imitieren, geschweige denn, sie ersetzen«, so Dirk Baumung, Sales Manager bei Axion, zum bauMAGAZIN. »Lösungen wie unser ICA-Abbiegeassistent unterstützen den Fahrzeugführer, ohne dabei aktiv in das Fahrzeug einzugreifen.« Aufgebaut ist das System auf Seitenkameras, die einen definierten Bereich entlang der Fahrzeugseite überwachen. Sobald das System durch Betätigen des Blinkers oder Einschlagen der Lenkung aktiviert wird und währenddessen eine Bewegung registriert, warnt es sowohl optisch als auch akustisch per Warnsignal. Der Fahrer hat dank Kamerabild das Geschehen immer im Blick und kann situationsgerecht reagieren. »In genau diesen Fällen kann das System Leben retten«, so Baumung.

Nicht selten führt der Weg von oder zur Baustelle durch Gebiete mit hoher Verkehrsdichte, was laut Dirk Baumung ohnehin schon ein hohes Maß an Aufmerksamkeit abverlangt. »Jeder, der als Lkw-Fahrer arbeitet, weiß, was ich meine, wenn ich von innerstädtischem Straßenverkehr spreche. Da geht es um hektische Autofahrer, flinke Fahrradfahrer oder leicht zu übersehende Fußgänger, die es im Fall der Fälle auch vor sich selbst zu schützen gilt.« Tatsächlich bedeuten Kollisionen zwischen schweren Lkw und Fahrradfahrern nicht selten schwere oder gar tödliche Verletzungen.

Der Vorteil innovativer Technologien bei Lkw

Sicherheitssysteme wie der ICA Turn-Assist von Axion sind darauf ausgelegt, zwischen gefährdeten Personen und festen Objekten zu unterschieden. Gegenüber vergleichbaren Lösungen sieht Dirk Baumung den Vorteil im weitgefassten Montagebereich der Kamera sowie in der einfachen Montage. »Die Installation kommt ohne zusätzliche Sensoren aus. Lediglich die Kamera muss so angebracht sein, dass sie die gesamte Fahrzeugseite überblicken kann. Den Rest erledigt die intelligente Software.« Einbauen können Nutzer das System ohne Probleme bei ihrer kundeneigenen Werkstatt oder einem Axion-Fachhändler. Geeignet ist die ICA-Lösung außerdem zur Nachrüstung aller Fahrzeugtypen – was eine hohe Kompatibilität schafft. Gleichwohl merkt Baumung an, dass der modulare Aufbau dieser Lösung auch eine Erweiterung um zusätzliche Kameras erlaubt. »Das ganze System ist ohne Weiteres parametrierbar und damit den individuellen Kundenanforderungen anpassbar«, so der Sales Manager weiter.


Langjährig erprobt und auch förderfähig

Mit dem ICA-Abbiegeassistenten steht dem Anwender darüber hinaus eine bewährte Lösung zur Verfügung, die in erster Generation bereits 2013 vorgestellt und seither stetig weiterentwickelt wurde. Der vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur geforderte Erfassungsbereich solcher Systeme lässt sich bei der Axion-Variante zudem übertreffen. Sie erkennt beispielsweise auch Radfahrer in der zweiten Reihe. Dazu ist sie förderfähig, denn das Bundesamt für Güterverkehr bietet im Rahmen der Förderprogramme De-minimis und AAS finanzielle Unterstützung – auch die BG Bau sowie diverse lokale Förderprojekte stehen zur Verfügung.    d

[19]
Socials

AKTUELL & SCHNELL INFORMIERT