Automatisierung im Tiefbau ausbauen

Lesedauer: min

Ein Leistungsmerkmal der neuen MTS-Verdichter-Generation ist die neue Verdichtungsende-Anzeige (VE), die den Baugeräteführer mittels blinkender LED informiert, wenn sich der Boden nicht weiter verdichten lässt. Die optische Kontrollfunktion gibt die Sicherheit, den Boden mit minimalem Zeitaufwand optimal verdichtet zu haben. Eine gute Verdichtung soll damit keine »Gefühlssache« mehr sein, sondern mittels optischer Kontrollanzeige absicherbar. Und wer nicht länger verdichtet als nötig, spart Kraftstoff und Zeit mit der zusätzlichen Sicherheit, eine optimale Verdichtung erreicht zu haben. Die Lösung erweitert die bisherige LED-Frequenz-Anzeige der MTS-Verdichter, die dem Geräteführer Aufschluss darüber gibt, wenn er mit der jeweils gewählten Frequenz seinen Verdichter »im grünen Bereich« fährt. Nachrüstungen von Bestandsgeräten mit der Verdichtungsende-Anzeige sollen ab der Bauma auch möglich werden.

Stapleraufnahme


Mit der jüngsten Verdichtergeneration bringt MTS auch eine clevere Lösung für den sicheren Transport von Anbauverdichtern auf den Markt: Die Staplergabel kann dank einer speziell für diesen Zweck in der Grundplatte integrierten Stapleraufnahme den Verdichter einfach anheben und auch im unwegsamen Gelände sicher transportieren. Für den Anwender heißt das: keine Schäden mehr durch Wegrutschen und kein schadenträchtiger und aufwendiger Transport mehr mittels Ketten oder Europaletten. Dank des Nutzenvorteils der neuen Stapleraufnahme stattet MTS alle neu produzierten Verdichter mit dem neuen Feature aus.

[gallery columns="4" link="file" ids="2434,2437,2436,2435"]

Hydraulischer RSA


Wenn es um das Verlegen, Transportieren oder Bewegen von Rohren geht, soll man mit dem neuen MTS-Rohrschiebeadapter immer auf der sicheren Seite sein: Die hydraulische Verschiebeeinheit drückt mit maximal zulässigem Druck und verhindert so Schäden an Rohren. Er kann Rohre mit einem Durchmesser von DN 300 bis 1 000 verlegen, die Rohrgröße ist dabei variabel über eine optische Druckanzeige einstellbar. Eine stabile Lasche erlaubt das präzise Positionieren von Rohren und minimiert dank einer zähkerbigen Gummischutzkante das Risiko von Schäden an Rohren. Wie alle anderen MTS-Anbaugeräte ist auch der Rohrschiebeadapter mittels Schnellwechsler einfach vom Bagger aus an den Baggerarm anzukoppeln. Das spart nicht nur Zeit, sondern reduziert auch das Unfallrisiko in der Baugrube. Der am Rohrschiebeadapter befestigte Lasthaken ermöglicht überdies den Transport und das Manövrieren schwerer Lasten im Verbau.

Mechanisches Tiltwerk


Wenn schräge Böschungen Verdichter einseitig in die »Knie« zwingen, belasten starke Hebelkräfte Drehwerk und Gummipuffer des Verdichters. Ausgleich soll ein neues mechanisches Tiltwerk schaffen, eine Art »Handgelenk für Bagger«. Die passive Schwenkeinrichtung schont die Verdichterkomponenten und ist eine Überlastsicherung gegen mögliche Beschädigungen. Sie greift immer dann, wenn durch die Standposition des Baggers eine Lageanpassung des Verdichters zu der zu verdichtenden Fläche erforderlich wird. Beim Abkoppeln schwenkt das mechanische Tiltwerk dank Rückstelleinrichtung automatisch in die Ausgangsposition zurück und ist bereit für den nächsten Ankuppelvorgang. Die kompakte Größe und der niedrige Aufbau der Schwenkeinrichtung erlauben überdies auch Einsätze im Rohrgraben und Verbau.

[0]