Namen und Neuigkeiten

Auftragseingang auf Rekordniveau

Mit 843,5 Mio. € erhöhte sich der Auftragseingang um gut 20 % gegenüber dem ersten Halbjahr 2012 (H1 2012: 701,0 Mio. €). Der Absatz lag mit 85907 verkauften Motoren noch um 8,5 % unter dem Vorjahreswert (H1 2012: 93853 Stück). Der Umsatz hat sich im Berichtszeitraum mit 662,1 Mio. € nur um 2,8 % gegenüber dem Wert des Vorjahres verringert.


Aufgrund des zunehmenden Anteils höherwertiger Motoren der neuen Emissionsstufen hat sich der Umsatz damit weiterhin besser als der Absatz entwickelt. Der Auftragsbestand lag zur Jahresmitte bei 352,9 Mio. €. Damit hat er den Vorjahreswert von 249,6 Mio. € um 41,4 % übertroffen und den Wert von Ende März um knapp 30 %.


Das operative Ergebnis in Höhe von 10,1 Mio. € ist gegenüber dem ersten Halbjahr 2012 etwa um die Hälfte gesunken, da das Geschäftsvolumen niedriger war und sich planmäßige Abschreibungen auf fertig gestellte Entwicklungsprojekte infolge mehrerer Produkteinführungen in den letzten zwölf Monaten spürbar erhöht haben.


DEUTZ konnte im zweiten Quartal 2013 alle relevanten Kennzahlen sowohl gegenüber dem Vorquartal als auch gegenüber dem Vorjahresquartal deutlich verbessern. So belief sich der Umsatz im zweiten Quartal 2013 auf 372,2 Mio. € und lag damit um rund 28 % höher als im ersten Quartal. Deutlich zugelegt hat auch das operative Ergebnis (EBIT), das sich mit 16,5 Mio. € gegenüber dem Vorquartal um 22,9 Mio. € erhöht hat.

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss LinkedIn