Straßenbau – Tiefbau

Auf fortschrittliche Motorentechnik setzen

Bei der neusten 9A-Generation wurde das Hydrauliksystem weiter verbessert. Als typische Merkmale gelten noch sanftere Bewegungen und eine automatische Ausleger-Schwenkpriorität für maximale Geschwindigkeit. Für zusätzliche Leistung sorgt nun die Power-Boost-Funktion. Eine noch leistungsstärkere Axialkolbenpumpe mit 2 x 172 l/min Fördervolumen versorgt Schwenkwerk, Abstützungen, Ausleger und Anbaugeräte – der Regenerierungskreislauf wurde vergrößert, sodass nun schnellere Arbeitsbewegungen möglich sind.

Die neue Kabine des W140-9A bietet noch größere Front- und Seitenscheiben, auch die Belüftung und Klimatisierung wurde nun angepasst (Klimaanlage und Heizung mit Klimaautomatik). Das transparente Dachfenster sorgt für bessere Sicht und Belüftung. Zusätzlich wurde das rechte Seitenfenster überarbeitet – es ist nun einteilig, was ebenfalls der Sicht auf Ausleger und Maschine zugute kommt. Das Frontfenster öffnet sich mit geringem Kraftaufwand – dafür sorgt ein besonders leistungsfähiger und wartungsarmer Federzugmechanismus. Höhenverstellbare Joystikkonsole, einstellbare Armlehnen und der 7"-Touchscreen erleichtern dem Bediener die Arbeit. Wichtiger Ergonomiefaktor ist die schlanke Lenksäule, die der Bediener 60 mm in der Höhe und auch in der Neigung individuell einstellen kann. Das Hi-Mate-Kommunikationssystem kann Standort- und Diagnosedaten per Internet-Verbindung an einen Server melden – diese Daten geben dem Betreiber in Echtzeit Auskunft über den Maschinenzustand.

Am LCD-Farbdisplay mit ­Digitalanzeigen werden die Temperaturen aller Betriebsstoffe zentral abgelesen. Ebenfalls werden über das Display Hydraulikdrücke und Liefermengen für ­unterschiedliche Anbaugeräte (Hammer, Greifer, Drehwerk oder auch Bohrer) angesteuert. Bei Rückwärtsfahrt schaltet das Display auf Kamera um und zeigt den hinter der Maschine liegenden Arbeitsraum in Farbe an – ein wichtiges Sicherheitsmerkmal, gerade bei innerstädtischen Baumaßnahmen.Erfolgreich in Europa

Mobilbagger sind besonders vielseitige Maschinen, die Hyundai seit Jahren erfolgreich in Europa absetzt. Diese Maschinen werden wahlweise mit Monoblock- oder Verstellausleger ausgeliefert. Am 4 600-mm-­Monoblock erreicht der W140-9A maximale Grabkräfte von bis zu 102 kN (118 kN mit PowerBoost). Besonders vielseitig ist zudem der Verstellausleger mit 4 900 mm Länge. Mit ihm wird eine Grabtiefe von bis zu 5 410 mm und eine Auskipphöhe von 7 070 mm (mit 2 500-mm-Stiel) erreicht. Je nach Einsatzprofil wählt der Betreiber zwischen Pratzenabstützung hinten, Planierschild hinten, Planierschild hinten und Pratzenabstützung vorne, Pratzenabstützung vorne und hinten sowie Pratzenabstützung hinten und Planierschild vorne.

Per Knopfdruck kann der Fahrer wie bei allen Hyundai-Hydraulikbaggern zwischen den Leistungsstufen Power, Standard, Economy, und den zwei Arbeitsstufen Ausschachten/Gra­ben und Arbeiten mit Anbaugerät wählen.

Nach oben
facebook youtube twitter rss