Messen, Seminare und Termine

Auf der Cemat präsentieren Händler erstmals gebrauchte Flurförderzeuge

Im Mai präsentieren sich vornehmlich die Hersteller sowie Exklusivvertretungen von Flurförderzeugen, Kranen und Hebezeugen, Hubarbeitsbühnen, Regalanlagen, Betriebseinrichtungen, Paletten, Behältern, Verladetechnik sowie kompletten Anlagen auf dem Messegelände in Hannover.


Die Cemat erweitert in diesem Jahr das Portfolio und bietet erstmals auch ausgewählten Händlern von Flurförderzeugen die Möglichkeit, gebrauchte Geräte zu präsentieren. »Wir haben gemeinsam mit den Herstellern entschieden, dass wir den Händlern künftig auf dem Freigelände der Cemat eine prominente Fläche zur Verfügung stellen werden, um dort vornehmlich Gebrauchtgeräte zu präsentieren. Das ist ein wichtiger ergänzender Markt, der sich mit großer Dynamik entwickelt. Diesen werden wir als Weltleitmesse nun auf der Cemat abbilden. Insbesondere unter dem Nachhaltigkeitsaspekt spielen Gebrauchtgeräte eine bedeutende Rolle«, sagt Wolfgang Pech, Geschäftsbereichsleiter bei der Deutschen Messe.


»Das Gebrauchtgerätegeschäft gewinnt ständig an Bedeutung. Bereits heute sind mehr als 50 % der Fahrzeuge in Leasing- oder Rentalverträgen, Tendenz steigend. Diese Geräte werden nach der vereinbarten Leasing- oder Rentalzeit zurückgegeben und dem Zweitmarkt erneut zur Verfügung gestellt. Nach der Werkstattüberholung unserer Gebrauchtgerätestapler sind die Fahrzeuge bis auf den Betriebsstundenstand weder optisch noch technisch von einem Neugerät zu unterscheiden«, ergänzt Marco Riewe, Leiter des Bereichs Miet- und Gebrauchtgeräte von Still.


Der Kauf eines gebrauchten Staplers ist für viele Anwender eine ­kostengünstige und sichere Alternative, insbesondere in Süd- und Osteuropa setzen Unternehmen verstärkt auf Gebrauchtgeräte. Auch in den Wachstumsmärkten der BRIC-Staaten sind Gebrauchtgeräte zunehmend gefragt. Dort veranstaltet die Deutsche Messe ebenfalls Cemat-Veranstaltungen.

Nach oben
facebook youtube twitter rss