Messen, Seminare und Termine

Alles, was die Intralogistikbranche bewegt

Mit ihren Aussteller- und Informationsangeboten bietet die Logimat 2014 von der Beschaffung über die Produktion bis zur Auslieferung einen vollständigen Marktüberblick über alles, was die Intralogistik-Branche bewegt«, fasst Messeleiter Peter Kazander zusammen. »Neben einem hochkarätigen, informativen Rahmenprogramm, das traditionell das Messegeschehen der Logimat prägt, wird erstmalig innerhalb der Veranstaltung das Forum TradeWorld ausgerichtet. Bei diesem Forum für moderne Handelsprozesse stehen Produkte und Services des stationären, interaktiven und Multichannel-Handels im Fokus. Die Anbindung des Forum TradeWorld 2014 erschließt dem Handel einen direkten Zugang zur Logistik.« Mit dem Messemotto »Intelligent vernetzen – Komplexität beherrschen« soll die 12. Internationale Fachmesse für Distribution, Material- und Informationsfluss gleichermaßen thematische Weitsicht wie auch ihren Anspruch als Trendbarometer der Intralogistik unterstreichen. Auf der Logimat zeigen die Aussteller ihre aktuellen Ansätze für eine entsprechende Vernetzung von horizontalen und vertikalen Prozessen in der Intralogistik.Anforderungs- und

praxisgerechte Lösungen

Bei der Hallenbelegung und Zuordnung der Ausstellungsbereiche setzt die Logimat auf Bewährtes. »Die Hallenaufteilung, die 2013 erstmals insgesamt sechs gegenüberliegende Hallen auf beiden Flügeln des Stuttgarter Messegeländes umfasste, wurde von Ausstellern und Fachpublikum gut angenommen und wird beibehalten«, so Kazander. »Auf diese Weise bieten wir den Ausstellern attraktive Optionen für ihre Präsentationen, bewahren trotz des erfreulichen Wachstums der Logimat 2014 aber unser Renommee als Arbeitsmesse der kurzen Wege.« Die Hallen 1 und 3 des Nordflügels auf dem Messegelände sind belegt von den Ausstellern der Bereiche Förder-/Lager­tech­nik und Betriebseinrichtungen. Dort können die Messebesucher jene Neuheiten und Innovationen in Augenschein nehmen, mit denen sich sowohl die Kommissionierung als auch die komplexen Materialflüsse in Lager und Logistikzentrum transparent darstellen und effizient führen lassen.


In der Halle 5 präsentieren die IT-Anbieter, welche Software-Lösungen und Features sie in den vergangenen zwölf Monaten für effiziente Lagerverwaltung und Transport, für Simulation, Kommissionierung und Archivierung entwickelt haben.


Die gegenüberliegenden Hallen des Südflügels decken sowohl das Branchenspektrum der Kennzeichnungs-, Identifikations- und RFID-Lösungen als auch der Verpackungstechnik (Halle 4) ab.


Die Hallen 6 und 8 bieten einen kompletten Marktüberblick in den Bereichen automatische Transportsysteme, Shuttles und Flurförderzeuge. Den Shuttles und Fahrerlosen Transportsystemen (FTS) werden hohe Entwicklungspotenziale bei innerbetrieblichen Transportlösungen zugeschrieben. Auf der Logimat 2014 stehen in diesem Segment insbesondere neue Lösungen für die Lokalisierung und Navigation sowie die Shuttle-Technologie im Vordergrund.


Darüber hinaus präsentieren die Anbieter der Flurförderzeuge ihre jüngsten Entwicklungen im Bereich der Energiespeicher und -versorgung sowie der Ergonomie für den Arbeitsplatz. »Mit mehr als 50 Einträgen in der Kategorie Flurförderzeuge & Zubehör, darunter alle führenden deutschen Staplerhersteller wie Jungheinrich, Linde und Still sowie international namhafte Anbieter wie Combilift aus Irland, die niederländischen Gent Forklifts Parts, Doosan oder Seegrid aus den USA, bietet die Logimat 2014 allein im Stapler­bereich eine Branchenkonzentration, die ihresgleichen sucht«, erklärt Messeleiter Peter Kazander stolz.

Nach oben
facebook youtube twitter rss