Hochbau (Schalung/Gerüste/Beton) Videos

Absturzsicherung für Nutzfahrzeuge und stationär

Die Capcha-Absturzsicherung für den Einsatz im Fahrzeugaufbau verspricht durchgängigen Schutz, da sie bereits am Boden angelegt und auch erst nach der Rückkehr zum Boden wieder abgelegt wird. Capcha ermöglicht einen sicheren und uneingeschränkten Zugang zur Ladefläche und sichert den Anwender auch bei Arbeiten auf dem Fahrzeug, beispielsweise bei der Ladungssicherung.

Das System lässt sich in den meisten Schiebeplanen- und Doppelstock-Fahrzeugen einsetzen. Es passt in das Dach des Fahrzeugs bzw. Anhängers, ohne die Be- und Entladevorgänge zu behindern. Capcha kann von beiden Seiten des Fahrzeugs aus leicht zurückgezogen werden. Das System kommt für die Erstausrüstung wie auch für den nachträglichen Einbau infrage. Eine Auswahl an Einbauoptionen und Montagesets hilft, Capcha an fast alle Fahrzeugkonfigurationen anzupassen.

Bestens für Arbeitsgänge geeignet

Neben dem Einsatz in Fahrzeugen ist Capcha auch für Arbeitsgänge geeignet, bei denen eine permanente Höhensicherung an einem festen Standort erforderlich ist oder bei denen der Einbau eines Höhensicherungsgeräts am Fahrzeug nicht praktikabel ist. Die Absturzsicherung lässt sich beispielsweise in Instandhaltungs- und Karosseriewerkstätten, Tankladeportalen oder Tankwaschanlagen installieren. Auch in dieser Version bietet es einen durchgehenden Schutz vom Boden aus auf das Fahrzeugdach und wieder zurück auf den Boden.

Beide Capcha-Versionen sind nach EN 795 zertifiziert und werden zusammen beispielsweise mit dem 1-X-Auffanggurt oder dem Atlas-Auffanggurt von SpanSet eingesetzt. Der 1-X-Auffanggurt ist ein leichter Ganzkörper-Auffanggurt mit Auffangöse im Rücken und verstellbaren Schlaufen im Bein-, Schulter- und Brustbereich. Schnallen und Beschläge bestehen aus robustem, langlebigem rostfreien Stahl. Der Gurt ist nach EN 361 zertifiziert. Der Atlas-Gurt dagegen ist für Nutzer bis zu 140 kg gedacht. Für beide Gurte gibt es den »Extension Strap«, eine Verlängerung zum einfacheren Befestigen an das Höhensicherungsgerät.

Mit dem Driver-Auffanggurt steht als weitere Variante ein Ganzkörpergurt für Überkopf-Absturzsicherungssysteme und Rückhaltesicherungen auf Hubarbeitsbühnen zur Verfügung. Er verfügt über eine Auffangöse an einer Rückenösen-Verlängerung, die Druckstellen im Rückenbereich vermeidet. Als weitere Pluspunkte des Gurtes werden verstellbare Schlaufen im Bein-, Schulter- und Brustbereich, Schnallen und Beschläge aus rostfreiem Stahl sowie Schnellverschluss-Schnallen für das einfache An- und Ausziehen genannt. Der Driver-Auffanggurt ist nach EN 361, 354 und 471 zertifiziert.

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss