Namen und Neuigkeiten

50 Mio. Euro Investment für Forschungszentrum in Krefeld

In prominenter Lage soll der Neubau erkennen lassen, dass der chinesische Investor Krefeld als idealen Standort für Technik, Wissenschaft und Vertrieb und als sein Tor zu Europa betrachtet. In einem Showroom über die volle Höhe von vier Stockwerken werden Bagger und Baumaschinen ausgestellt, die mit Hochtechnologie »made in Krefeld« bestückt sind.

»Die Xugong-Gruppe errichtet in Krefeld ihr erstes Forschungszentrum außerhalb Chinas. Wir werden hier modernste Hydrauliksysteme und Antriebstechniken entwickeln und testen«, berichtet Franz Hajek, Geschäftsführer der XCMG Europe GmbH. Xugong ist mit der Marke XCMG bereits heute siebtgrößter Anbieter von Baggern und Baumaschinen weltweit. Ziel ist es, von Krefeld aus den anspruchsvollen europäischen Markt zu erschließen. Dafür stehen im ersten Schritt 50 Mio. Euro bereit. Das neue Forschungs- und Entwicklungszentrum wird eine Nutzfläche von über 10000 m² umfassen. In dem Neubau entstehen vier komplexe Prüfstände für hydraulische und elektronische Komponenten, aber auch für komplette Bagger und Baugeräte. Hajek: »Wir werden Antriebs- und Steuerungstechniken für die speziellen Anforderungen europäischer Kunden entwickeln – bedienerfreundlich, multifunktional, hocheffizient und verbrauchsarm.« Dafür sind bereits jetzt mehrere promovierte Wissenschaftler und fast ein Dutzend Ingenieure aus den Disziplinen Fluid-, Verfahrens- und Elektrotechnik eingestellt worden. Insgesamt sollen rund 100 neue Arbeitsplätze entstehen.

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss