20 Jahre Pfeifer-Prüfservice

Lesedauer: min

Begonnen hat die Marktbearbeitung mit einem Prüffahrzeug und einem Produkt, der Rissprüfung von Anschlagketten. Damit startete der Pfeifer-Prüfservice im Dezember 1992 in Hamburg zu seiner ersten Prüfservice-Tour und führte die gesetzlich vorgeschriebenen Sicherheitsüberprüfungen durch. Kontinuierlich hat sich Pfeifer seitdem eine stabile Kundenbasis erarbeitet und konnte bereits 2004 das Erreichen der Umsatz-Million feiern. Heute umfasst der Prüfservice in Deutschland 46 Servicetechniker, die sich auf 29 Servicefahrzeuge und sechs Service-Center verteilen. Auch in den Tochtergesellschaften in Österreich, Schweiz, Luxemburg, Polen und England ist Pfeifer mit seinen Serviceleistungen und Fahrzeugen präsent.


Alle Servicetechniker sind geschult und ausgebildet nach den Vorgaben zur »befähigten Person« sowie internen Richtlinien. Die Prüfungen werden durchgeführt mit modernen Anlagen und nach den neuesten Prüfmethoden. Eine audit- und prozesssichere Prüfdokumentation ist heute fast genauso wichtig wie die Prüfung selbst. Deshalb war Pfeifer schon vor über 15 Jahren Vorreiter bei der elektronischen Datenerfassung. Weniger Papier, dafür eine schnelle und gezielte Aussage über die Arbeitsmittel der Kunden, alle Prüfergebnisse im Überblick sowie eine ­lückenlose Dokumentation, unabhängig davon, an welchem Ort Pfeifer die Prüfungen durchgeführt hat.

[0]