Bau- und Nutzfahrzeuge

Zurrpunkte zur Ladungssicherung

Die physikalischen Kräfte, die beim Anfahren, bei Kurvenfahrt und Vollbremsung entstehen, zwingen Fahrzeugkonstrukteure dazu, die sichere Aufnahme dieser nicht unerheblichen Kräfte in den Fahrzeugrahmen zu gewährleisten. Der allgemeine Preisdruck und der Wunsch, immer leichtere Rahmen zu bauen, stehe aber, so die Einschätzung bei RUD, hier im Widerspruch zu einer idealen Zurrpunkt-Ausstattung. RUD hat sich als Spezialist in Hebe- und Zurrfragen mit dem Thema intensiv auseinandergesetzt und bietet viele Möglichkeiten, die allen Belastungen und Vorschriften entsprechen.


Der Ursprung heutiger Zurrpunkte liegt bei den Anschlagpunkten (Elemente zum Heben von Lasten) in schweißbarer und schraubbarer Version, die alle mindestens vierfache Sicherheit gegen Bruch in jeder Richtung aufweisen. Diese Teile sind mit der Tragfähigkeit in »kg« oder »t« gekennzeichnet. Bei Zurrpunkten ist der Sicherheitsfaktor »2« üblich. Da es in der Ladungssicherung um Sicherungskräfte geht, sind die Belastungsangaben (zulässige Zurrkraft = LC Lashing capacity) in daN anzugeben. In den Anfangsjahren waren die Stückzahlen für Zurrpunkte relativ gering, deshalb behalf man sich mit dem Einbau von Anschlagpunkten. Somit wurde ein 3-t-Anschlagpunkt zu einem 6000-daN-Zurrpunkt. RUD bietet eine umfangreiche Palette von Zurrpunkten mit den entsprechenden LC-Angaben (in daN).

Vier Varianten

In schweißbarer Version werden vier Varianten angeboten (LPW, LRBS-Fix, SLP und L-ABA). LPW (Lashing Point Weldable): Der Zurrbügel besteht aus hochfestem, geschmiedetem, vergütetem Kettenstahl und ist in seinen Abmessungen entsprechend auf Leichtbauweise ausgelegt. Da am Vergütungsstahl nicht geschweißt werden darf, ist der ­Bügel in einem schweißbaren Anschweißklotz schwenkbar gelagert. Um die Rüttelgeräusche, die durch die Metallteile entstehen würden, zu eliminieren, sorgt eine Feder für Geräuschdämpfung. Es gibt diesen LPW in sechs Größen von 3000 daN über 5000, 8000, 13400, 20000 bis 32000 daN.


Die früheren LRBS (Lashing Ringbock schweißbar) wurden zur Type LRBS-Fix entwickelt. Als Baugröße sind Belastbarkeiten von 8000 daN über 13400, 20000 bis 32000 daN verfügbar. Bei der Fix-Variante werden die Anschweißklötze mit einer umlaufenden Schweißnaht ver­sehen, um lästiges Unterrosten auszuschließen. Die Schweißnahtdicke wird kleiner und ­damit günstiger ausgeführt. Im Gegensatz zur LPW-Form ist die ebenfalls gesenkgeschmiedete und vergütete Ringlasche in zwei gut schweißbaren Lager­böcken schwenkbar gelagert. ­Damit können die hohen Zurrkräfte auf zwei auseinanderliegende Lager in den Fahrzeugrahmen besser eingeleitet werden. Das dreiteilige Element ist durch eine Radialklemmfeder fest verbunden.Der SLP (Star Lashing Point) ist eine Entwicklung in Kooperation mit einem Fahrzeughersteller. Hier wurde die Klemmfeder der Fix-Variante integriert, die Anschweißklötze wurden entsprechend angepasst. Die Ring­lasche wurde so gestaltet, dass sowohl eine Krafteinleitung auf flachste Neigungswinkel abgestimmt wurde und gleichzeitig die einzuhängenden Zurrhaken frei liegen. Die Lasche kann zusätzlich um 270° geschwenkt werden und ermöglicht die Zurr-Richtung nach außen, die bei übergroßen Ladungen entsteht.


Die drei genannten Zurrpunkte sind alle schwenkbar. Es gibt bei Ladungsträgern auch Aufgabenstellungen, in denen ein fester, starrer Anschluss gewünscht wird. Hierfür bietet der L-ABA (Lashing-Allseitig-Belastbarer-Anschweißpunkt) eine starre und allseitig belastbare Lösung. Der mögliche Einsatzbereich reicht von 3200 daN über 6400, 10000 bis 20000 daN.


Auf Tiefladern und Fahrzeugoberflächen sind immer häufiger Verstärkungen eingebracht, um hier entsprechende Gewindebohrungen einbringen zu können. Diese können, je nach Form der Ladung, mit einem schraubbaren Zurrpunkt bestückt werden. So behindern die Zurrpunkte nicht die Beladung. Hier bieten sich zwei schraubbare Konstruktionen von RUD an: Der pinkfarbene VLBG punktet mit einer flachen Bauweise bei gleichzeitiger hoher Belastung. Der StarPoint-VRS ist in seiner Größe etwas höher gebaut, kann aber ohne zusätzliches Werkzeug eingedreht werden.

Nach oben
facebook youtube twitter rss