Hochbau (Schalung/Gerüste/Beton) Videos

Turmdrehkranflotte im Einsatz für die Seestadt Wiens

Das Bauprojekt »aspern+ – die neue Seestadt Wiens« zählt zu den größten Stadtentwicklungsprojekten in Europa. Auf einer Gesamtfläche von 240 ha entsteht ein multifunktionaler Stadtteil im Nordosten Wiens. Es werden Wohnungen und Büros sowie Gewerbe-, Wissenschafts- und Bildungsquartiere mit einer Bruttogeschoßfläche von mehr als 2,2 Mio. m² gebaut. Insgesamt 4 Mrd. Euro werden in die Entwicklung von Aspern investiert. Mit rund 50 Mio. Euro finanziert die »Wien 3420 AG« in der ersten Bauetappe die Schaffung der technischen Infrastruktur. Insgesamt erstreckt sich das Projekt über drei Etappen, die bis 2030 abgeschlossen werden.

In der ersten Etappe, 2009 bis 2017, entstehen die Grünflächen, der zentrale See sowie die technische Infrastruktur. In diese Etappe fällt die Eröffnung der U-Bahn-Stationen »Aspern« im Norden und »Seestadt« im Süden. Erstes Impulsobjekt ist das aspern IQ, ein Technologiezentrum der Wirtschaftsagentur Wien.»Kranensee« – Ballett der Krane in der Seestadt

Ein Erlebnis der besonderen Art war vor kurzem in der Seestadt Wiens zu bestaunen. Die Dichte an Turmdrehkranen und ihre Positionierung vor der Wiener Skyline wurden in der Dämmerung für die Zuschauer zu einem fas­zinierenden Bühnenerlebnis. Rund 40 beleuchtete Turmdrehkrane bewegten sich zu einer musikalischen Komposition, kombiniert mit einem atemberaubenden Lichtspiel.

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss