Hochbau (Schalung/Gerüste/Beton) Arbeitssicherheit / Baustelleneinrichtung

Sicherheitsgeländer mit Kollektivschutz

Mit »Haven« stellt der Absturzsicherungs­hersteller Skylotec ein Sicherheitsgeländer für Flach­dächer, Terrassendächer und Arbeitsplattformen vor. Die Montage von »Haven« kann auf Neubauten und bestehenden Gebäuden montiert werden. Das Geländer kann mit verschiedenen Komponenten an die örtlichen Gegebenheiten angepasst werden.

Zur Beseitigung von Gefahren am Arbeitsplatz schreibt das Arbeitsschutzgesetz vor, dass technische Maßnahmen grundsätzlich Vorrang vor personenbezogenen Maßnahmen haben. Im Falle der Absturzsicherung bedeutet dies, dass ein Kollektivschutz gegenüber Anschlag­einrichtungen für Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz (PSAgA) nach Möglichkeit Priorität hat. Dadurch ist es möglich, alle Personen in absturzgefährdeten Bereichen wie den Kanten von Dächern und Gebäuden jederzeit zu schützen. Skylotec hat mit »Haven« nun ein Sicherheitsgeländer im Angebot, das auf Flachdächern, Terrassendächern und Arbeitsplattformen von Neubauten und bereits bestehenden Gebäuden zum Einsatz kommen kann.

Die Neuheit im Bereich des Kollektivschutzes besteht vollständig aus Aluminium und wartet daher mit einem geringen Gewicht auf. Das erleichtert den Transport – und auch die Montage. Die einzelnen Komponenten wie Handläufe, Knieleisten und Fußleisten können mit vergleichsweise geringem Aufwand durch Nieten oder Schrauben verbunden werden. Dank flexibler Eckverbindungen ist das Geländer variabel einsetzbar und kann an die jeweiligen örtlichen Gegebenheiten angepasst werden. Zudem lässt sich bei Bedarf ein Zugangstor in die Konstruktion integrieren.

An der Attika oder freistehend befestigt
»Haven« kann mit Halterungen an der Attika befestigt werden, alternativ ist die Montage des Systems freistehend möglich. Dabei werden die Füße durch ein Gegengewicht beschwert, die Dachkonstruktion wird daher nicht beansprucht – etwa durch Bohrungen im Beton. Dies ist auch ein Vorteil, wenn das Ge­länder nur über einen begrenzten Zeitraum genutzt wird. Wie Skylotec betont, hinterlässt »Haven« nahezu keine Spuren an der Struktur. Einmal aufgebaut, kann eine uneingeschränkte Personenzahl im gesicherten Bereich arbeiten. Das Geländersystem dient jedoch nicht dazu, Flächen mit Absturzgefahr für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Nur unterwiesene Personen dürfen sich in dem geschützten Bereich aufhalten.

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss