Namen und Neuigkeiten

Roellgen, Ruel und Connors verantworten Vertrieb und Marketing bei Timken

»Diese Ernennungen sind Teil einer neuen ­Organisationsstruktur, um Markteinführungen zu beschleunigen und Entscheidungsfindungsprozesse zu straffen«, betont Christopher Coughlin, Group President und Executive Vice President bei Timken.

Michael J. Connors kam 1983 als Fertigungs­ingenieur zu Timken und bekleidete später eine Reihe von Führungspositionen in Fertigung, Produkt­management, Marketing und Geschäftsentwicklung. 2004 wurde Connors zum Vice President Industrial Equipment und später zum President Process Industries ernannt. Zuletzt war er Vice President des Bereichs ­Vertrieb. Er hat einen Bachelor-Abschluss in Maschinenbau und einen Master-Abschluss.

Andreas Roellgen trat 1997 in das Unternehmen als Business Development Manager am euro­päischen Timken-Hauptsitz in Colmar (Frankreich) ein. Im Jahr 2000 wechselte er in das Business Development-Team in Ohio (USA). 2003 kehrte er nach Europa zurück und wurde 2007 zum Director Supply Chain Europe ­ernannt. 2010 wurde er auf die Position des ­Managing Director Europe berufen, und war zuletzt als Vice President Process Industries und Managing Director Europe tätig. Er hat einen Master-Abschluss in Maschinenbau und einen MBA-Abschluss.Brian J. Ruel kam 1984 als Vertriebsingenieur zu Timken. Seither bekleidete er Führungs­positionen im Bereich Automotive Business. 2010 wurde er zum Vice President für Light ­Vehicle Systems ernannt und war zudem als ­Vice President des Bereichs Schienenverkehr ­tätig. Zuletzt war er Vice President des Bereichs Mobile Industries. Ruel verfügt über einen ­Bachelor-Abschluss.

Timken entwickelt Wälzlager, Getriebe, Riemen oder auch Ketten. Zum Portfolio ­gehören auch die Marken Fafnir, Philadelphia Gear, Carlisle, Drives und Inter­lube. Rund 14 000 Mitarbeiter in 28 Ländern ­erwirtschafteten 2015 einen Umsatz von 2,9 Mrd. US-Dollar.

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss LinkedIn