Namen und Neuigkeiten

Produktprogramm um Deus-Rettungsgeräte erweitert

Mit dem Rettungsgerät Milan gilt Skylotec bereits als Marktführer im Bereich von Rettungsgeräten mit Fliehkraftbremsen für hochgelegene Arbeitsplätze. Auch das US-Unternehmen Deus ­Rescue arbeitet seit Jahren im Bereich kleinerer Fliehkraftbremsengeräte zur persönlichen Rettung. Die besondere Technologie der Deus-Geräte ermöglicht es, diese Geräte möglichst klein und leicht zu bauen.

Skylotec übernimmt jetzt die Patentrechte an den Deus-Geräten, alle Lieferanten sowie die Endfertigung, Zertifizierungen und Qualitätskontrolle. Die Produkte sind weltweit über das bestehende Skylotec-Vertriebsnetzwerk erhältlich. »Die Erweiterung um kleine, leichte vollautomatische Abseilgeräte ergänzt ­unser bereits bestehendes Angebot von Rettungsgeräten und ermöglicht es uns, unseren Kundenstamm weltweit noch auszubauen«, betont Kai Rinklake, ­Geschäftsführer von Skylotec. Deus Rescue wird weiter eigenständig bleiben und als Vertriebsgesellschaft beispielsweise den US-Feuerwehrmarkt, die Industrie und den Endverbrauchermarkt mit jenen Geräten beliefern, die künftig von Skylotec gefertigt werden.

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss