Straßenbau – Tiefbau

Perfektionisten unter sich

Bewusst hat sich Henning ­Oldekamp für die Weycor-Radlader 80e entschieden. »Die wurden gerade vorgestellt und ich habe mich sofort für diese Radlader entschieden.« Bei Baumaschinen macht Oldekamp keine Kompromisse, ausschlaggebend waren mehrere Faktoren. Das kleine »e« der Weycor-Radlader steht für emissionsarm, denn die Geräte übertreffen die gesetzlichen Vorgaben zur Abgasemission. Das »e« bedeutet auch effizient, die Radlader bieten mehr Leistung bei weniger Verbrauch. Und schließlich auch evolutionär, denn bis ins Detail optimierte und ausgereifte Lösungen begeistern Perfektionisten wie Oldekamp.


Sein Unternehmen bietet von der ersten Idee über eine genaue Planung bis hin zur Ausführung GaLaBau sowie Gartenarchitektur an, so ist es auch bei diesem Auftrag: Für das rund 30 000 m² große Werksgelände wurde von seiner Firma ein Konzept für die Außenanlagen erstellt, das nun mit eigenen Leuten umgesetzt wird. »Alles gelernte Leute«, sagt Henning Oldekamp nicht ohne Stolz. »Ich hasse halbe Sachen, hier gibt es nur Perfektion. Das macht den Erfolg eines Unternehmens aus.«


Die Weycor-Radlader 80e werden vom wassergekühlten Deutz-Motor TCD 3.6 L4 mit einer Leistung von 70 kW (95 PS) angetrieben. Rußpartikel und NOx lassen sich durch die Steuerung des Motors so weit reduzieren, dass lediglich ein Diesel-Oxidations-Katalysator (DOC) erforderlich ist. Das offene System des DOC bedarf keiner zusätzlichen Wartung, daraus ergeben sich für den Anwender Vorteile im täglichen Betrieb, denn der Wechsel von abgasseitigen Filtern entfällt. »Das ist eine saubere Sache und perfekt«, so Oldekamp.Voll einverstanden


Die Fahrer der Baumaschinen sind mit der Entscheidung ihres Chefs für die Weycor-Radlader 80e voll einverstanden. Die ­Leistungsdaten sprechen für sich: Die Z-Kinematik bietet eine ­hohe Reißkraft von 6 800 daN und kurze Auskippzeit. Die Schubkraft beträgt 5 250 daN und die Hubkraft in Bodenlage 6 035 daN. »Das sind Werte, die für unsere Arbeiten wichtig sind. Geräte die keine Leistung bringen, können wir nicht gebrauchen.« Das Dienstgewicht des 80e beträgt 6 220 kg, das Volumen der Standardschaufel 1 bis 1,2 m³. Atlas Weyhausen bietet ein umfangreiches Sortiment an Schaufeln und Zubehör an, sodass jeder Radlader für den individuellen Einsatz und ebensolche Ansprüche ausgerüstet werden kann.


Stolz ist Henning Oldekamp auf seine Mitarbeiter, den gemeinsamen Erfolg und auf die Zertifizierungen seines Unternehmens. Urkunden über die höchste Arbeitssicherheitsstufe SCC sind Voraussetzungen für Aufträge in der petrochemischen Industrie, die Firma ist Fachbetrieb nach WHG, zertifiziert nach dem Wasserhaushaltsgesetz für Tank- und Wasseranlagen. Das Einsatzgebiet für seine Mitarbeiter reicht bis zu 500 km im Radius. Henning Oldekamp: »In den letzten vier Jahren hatten wir aber fast nur Heimspiele hier im 30-km-Umkreis. Hier in der Grafschaft Bentheim und im Emsland ist zurzeit richtig was los.«


Die Radlader sind alle für den Straßenverkehr zugelassen und können die Baustellen unkompliziert anfahren. Weite Strecken werden mit zwei Lkw und Tieflader bewältigt. Ausgerüstet mit Anhängerkupplung und der entsprechenden Beleuchtung nehmen die 80e das benötigte Equipment auf einem Anhänger mit auf die Baustelle. Die Starrachsen mit Planetenuntersetzung und zuschaltbarer 100-%-Differentialsperre sorgen für kraftvollen Vortrieb, hohe Traktion, geringen Reifenverschleiß und bodenschonende Arbeitsweise.

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss