Namen und Neuigkeiten

Niederlassung in ­Korea gegründet

Aufgrund der steigenden Nachfrage im Bereich der Industrieaufzüge – sowohl weltweit, vor allem aber im koreanischen und japanischen Raum – hat sich das bayerische Unternehmen dazu entschlossen, einen eigenen Unternehmensstandort in Seoul zu gründen. Unter dem Firmennamen GEDA Korea wird die Niederlassung künftig die Märkte Korea und Japan bedienen.

Die Nähe zum Kunden ist laut GEDA-Geschäftsführer Johann Sailer einer der gewichtigsten Gründe für den eigenen Standort in Korea. »Mit der Gründung von GEDA Korea machen wir einen wichtigen Schritt, um die Betreuung unserer Kunden im koreanischen und japanischen Raum zu verbessern«, so Sailer. »Durch unseren Experten vor Ort sind wir direkt ansprechbar, können innerhalb kürzester Zeit persönlich bei unseren Kunden sein und ganz gezielt auf die Anforderungen des Marktes reagieren.« Darüber hinaus sollen bestehende Partnerschaften noch besser gefördert und neue Netzwerke geschaffen werden.

Mit dem Koreaner Andrew Shin leitet ein erfahrener Geschäftsmann den neuen Standort. Shin verfügt über lange Erfahrung im Aufzugs­bereich und bildet als Repräsentant die Schnittstelle zwischen seinen Heimatmärkten und dem GEDA-Unternehmenshauptsitz in Deutschland.

Nach oben
facebook youtube twitter rss