Namen und Neuigkeiten

Neue Deutschlandzentrale bezogen

»Wir sind stolz darauf mit der neuen Deutschlandzentrale von KUHN neue Maßstäbe für unsere Kunden zu setzen«, freut sich Andreas Kuhn über den Bezug des Neubaus. Auf einer 13 000 m² großen Fläche ist im letzten Jahr einer der moderns­ten Baumaschinenbetriebe Deutschlands entstanden, der mit einem zeitgemäßen Verwaltungs­gebäude, einem großen Lager und einer technisch hochwertig ausgerüsteten Werkstatt aufwartet.

Auch die KUHN-Mitarbeiter freuen sich über den Umzug in die neue Zentrale. »Unsere sechs Verkäufer im Vertriebsgebiet Bayern sind stolz auf unsere neue Zentrale, und unsere Kunden sind begeistert«, freut sich Helmut Urmann, KUHN-Verkaufsleiter Bayern.

In der neuen Werkstatt wollen die Servicetechniker ihren Kunden jederzeit einen erstklassigen Service bieten, der es erlaubt, alle Reparatur- und Wartungsarbeiten auf technisch höchstem Niveau in kürzester Zeit durchzuführen. Die Qualitätsstandards gelten auch beim Ersatzteildienst, der mit einer Verfügbarkeit von 96 % überzeugen kann, und bei der fachkundigen Beratung.

Im Frühjahr soll die Eröffnung der neuen Deutschlandzentrale auch groß gefeiert werden.

Die KUHN-Gruppe wurde 1974 von Günter Kuhn als KUHN-Baumaschinen in Eugendorf bei Salzburg gegründet und expandiert seither stetig im mitteleuropäischen Raum. Täglich kümmern sich rund 1400 Mitarbeiter in zehn Ländern und 21 eigenständigen Unternehmen um die Belange ihrer Kunden und erwirtschaften einen Jahresumsatz von rund 586 Mio. Euro.

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss LinkedIn