Aktuelles

Neue Auftragsplattform für Baumaschinen und Bau-Trucks online

In der Praxis kommt es auf den ­Baustellen regelmäßig zu Schwankungen beim Bedarf von Baumaschinen und Bau-Trucks, es wird zunehmend nach mehr Flexibilität in der Baustellenlogistik gefragt. Hierfür wurde die Anwenderseite und tägliche Dispositionshilfe charter-bau entwickelt. Egal, ob ein Unternehmen freie Fahrzeuge und Baumaschinen hat oder sucht, ob man für den eigenen Fuhrpark noch Aufträge sucht oder ob man auf der eigenen Baustelle Aufträge an Dritte zu vergeben hat, für alle Varianten soll mit charter-bau Abhilfe geschaffen werden können.


Ein eigener, individuell mit persönlich vorrangigen Auftragnehmern definierbarer Sichtbarkeitskreis macht es Baufirmen möglich, nur den eigenen Subunternehmerkreis über freie Aufträge zu informieren. Sollte sich nach einer gewissen Zeit niemand gemeldet haben, kann der Auftrag bundesweit sichtbar gemacht werden. Auch das Thema »schwarze Schafe« wurde ­berücksichtigt: Auftraggeber bei ­charter-bau werden bonitätsüberwacht und ab einem bestimmten Index für Auftragseinstellungen gesperrt. So sollen Auftragnehmer sicher gehen können, dass der neue Auftraggeber zum Zeitpunkt der Auftragseinstellung über eine positive geprüfte Bonitätsauskunft verfügt. Im monatlichen Fixpreis ist ein bundesweiter Firmenauftritt des jeweiligen Unternehmens inbegriffene.


Die Betreiber der neuen Seite bieten bis Ende August eine kostenlose Start-up-Phase an.

Nach oben
facebook youtube twitter rss