Namen und Neuigkeiten

Losberger übernimmt Containerbauer Graeff

Die Übernahme wird erst nach Erfüllung von Vollzugsbedingungen (u.a. Zustimmung des Bundeskartellamts und der Finanzierungspartner) gültig. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.


Seagon kann mit dem Verkauf die Standorte in Mannheim und Lübars (Sachsen-Anhalt) sowie die wesentlichen Arbeitsplätze sichern. »Losberger hat von allen Interessenten das überzeugendste Gesamtkonzept vorgelegt«, sagt der Insolvenzverwalter. Zudem kenne der Käufer die Branche gut und habe im Markt einen guten Ruf. »Beide Unternehmen passen zusammen, ich sehe deshalb gute Chancen, dass sie gemeinsam ihre Position im Markt ausbauen können«, zeigt sich Seagon optimistisch. Diesen Optimismus teilt auch die Käuferseite. »Wir haben uns in den vergangenen Wochen intensiv mit GRAEFF beschäftigt und sind von unserer Investition überzeugt«, so Losberger-Geschäftsführer Berndt Zoepffel. Er will die Marke GRAEFF erhalten und ausbauen. »Wir sehen hierfür gutes Potenzial und wollen zudem Synergien nutzen.«


GRAEFF hatte im März Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens wegen Zahlungsunfähigkeit gestellt. Das Unternehmen beschäftigte zu diesem Zeitpunkt 85 Mitarbeiter sowie rund 80 selbstständige Subunternehmer und erwirtschaftete 2011 einen Umsatz von ca. 44 Millionen Euro. Das Umsatzwachstum des vergangenen Jahres führte nach Angaben der Geschäftsleitung zu Zahlungsengpässen, die nicht mehr finanziert werden konnten. Firmengründer Heiner Graeff war im Frühjahr 2011 verstorben.

Losberger ist ein führendes Unternehmen in der Herstellung, dem Verkauf und der Vermietung von temporären Zelt- und Hallensystemen. Das 1919 gegründete Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Bad Rappenau bei Heilbronn. Zusammen mit Tochtergesellschaften in Frankreich, Großbritannien, Italien, den USA und China beschäftigt Losberger ca. 650 Mitarbeiter. Seit September 2011 ist H.I.G. Europe, der europäische Arm der Beteiligungsgesellschaft H.I.G. Capital, mehrheitlich an der Losberger GmbH beteiligt.

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss