Messen, Seminare und Termine

InfraBau, InstallationsBau und KonstruktaBau als dreitägige »Bau-Welt« in Bad Salzuflen

Die Bundesbürger investieren in den privatem Haus- und Wohnungsbau und die ­öffentliche Hand ist ebenfalls mit Investitionen in Bau- und Infrastrukturprojekte dabei. Umso wichtiger für Unternehmen in diesen Bereich, sich mit den neuesten Lösungen und Produkten für ihre Gewerke auseinanderzusetzen, um nicht den ­Anschluss zu verlieren und um immer innovative Angebot schaffen zu können – doch haben gerade regional aufgestellte Unternehmen in der Regel kaum zeit­liche Mittel frei, dass Inhaber oder Mitarbeiter Messen besuchen, die am anderen Ende des Landes ausgerichtet werden. »Deshalb haben wir den Ansatz gewählt, Fachmessen für Handwerk und Bauwirtschaft mit einem regionalen Fokus zu organisieren«, sagt Mirco Dittmar, Projektleiter bei MesseHAL.

»Drei dieser Messen haben wir unter dem Stichwort ›Bau-Welt‹ zusammengefasst. Darunter fallen im November die Fachmessen InfraBau, die Instal­lationsBau und KonstruktaBau, mit denen wir Aussteller und Profibesucher aus ­einem Umkreis von etwa 200 km um Bad Salzuflen vor allem ansprechen wollen. Ziel ist es, alle Aspekte der breiten Baubranche abzudecken und somit die Möglichkeit zu bieten, Synergien optimal zu nutzen«, so Dittmar. Während bei der InfraBau (die bereits mit 70 Ausstellern und mehr als 1 700 Be­suchern im Vorjahr statt fand) Produkte und Lösungen für den Hoch-, Tief-, Straßen- und Wasserbau im Mittelpunkt stehen, geht es bei der InstallationsBau und KonstruktaBau um den Sanitär-, Lüftungs- und Heizanlagenbau beziehungsweise privaten Haus- und Wohnungsbau.

Die drei Messen versammeln Hersteller, Großhändler und Dienstleister aus dem gesamten Leistungsspektrum der jeweiligen Bereiche. Besonders wichtig für Dittmar sind auch die Wissens-Foren auf den Fachmessen der Bau-Welt: »Während der gesamten Veranstaltungsdauer steht den Ausstellern eine Business-Plattform für Vorträge, Präsentationen und Diskussionsrunden zur Verfügung, auf der sich Branchenexperten austauschen können. Die Foren sind ein wichtiger Bestandteil der Fachmesse sowohl für Aussteller als auch für Besucher und bieten in ruhiger Atmosphäre Raum für ungestörte Gespräche mit Kunden und Geschäftspartnern. Daran gekoppelt ist jeweils ein umfangreiches Programm zum gegenseitigen Kennenlernen und unternehmerischen Austausch.«

Nach oben
facebook youtube twitter rss