Aktuelles GaLaBau – Kommunaltechnik

Hydrac: Neuheiten in Sachen Frontlader-Zubehör

Hydrac erweitert sein Kommunalprogramm mit der Kehrmaschine KMH-230 für Frontlader-Aufnahme oder 3-Punkt-Anbau. Neu sind aber auch eine LED-Beleuchtung, eine Videokamera und ein Autolock-System für Frontlader sowie ein neuer Tellerstreuer.

Die neue Kehrmaschine KMH-230 ist abgestimmt auf Lohnunternehmen und Gemeinden, die mit Traktoren befestigte Flächen rein halten wollen. Durch das Direktkehrsystem werden auch schwerere und gröbere Schmutzpartikel aufgenommen. Praktisch ist der große Schutzsammelbehälter, der sich hydraulisch entleeren lässt. Mit einer Arbeitsbreite von maximal 2 750 mm verfügt sie über eine einstellbare Hauptwalze und einen höhenverstellbaren, selbst nachstellenden Seitenbesen. Bevorzugtes Einsatzgebiet sind asphaltierte, gepflasterte oder betonierte Flächen im Außenbereich. Dank des stabilen Stahlrahmens ist diese Kehrmaschine robust und hat eine lange Lebensdauer.


Frontlader-Optionen
Um auch bei schwierigsten Sichtverhältnissen ein sicheres und komfortableres Arbeiten zu ermöglichen, bietet Hydrac als Neuheit optional auch LED-Arbeitsscheinwerfer an. Neu für Frontlader ist auch eine Videokamera. Das System steht für stets beste Sicht auf die Arbeitsgeräte in jeder Arbeitsstellung. Ebenfalls für Frontlader wird das Autolock-System vorgestellt, dank dem Auf- und Absteigen der Vergangenheit angehören soll. Das Kuppelsystem ermöglicht, den Frontlader An- und Abbau auf Knopfdruck in weniger als zehn Sekunden.

Neuer Tellerstreuer

Als eine gelungene Ergänzung zum dem Hydrac-Kommunalprogramm wird ein neuer 700-l-Tellerstreuer mit einer Baubreite von 1,6 m vorgestellt – speziell geeignet ist dieser beispielsweise für 3- und 4-Zylinder-Traktoren. Mit mehr als 20 Streuer­typen verspricht Hydrac für jeden Einsatz das richtige Streu­gerät.     §

Nach oben
facebook youtube twitter rss