Messen, Seminare und Termine

Gefahren hydraulischer Anlagen erkennen – Instandhaltungs- und Servicetagungen 2016

Der Umgang mit hydraulischen Anlagen bringt ein nicht zu unterschätzendes Risiko mit sich. Durch die hohen Drücke, die in modernen Maschinen verwendet werden, kann jeder Unfall verheerende Auswirkungen haben. Die Erfahrung zeigt, dass sich verantwortliche Instandhalter und Maschinenbetreiber über diese Risiken nicht vollkommen im ­Klaren sind. Daher bietet die IHA als Schulungseinrichtung in der Fluidtechnik regelmäßig Seminare, Tagungen und ­Informationsveranstaltungen an. Durch den richtigen ­Umgang, die gewissenhafte Wartung und vor allem durch den Einsatz der richtigen Hydrauliköle, können viele ­Schäden und Maschinenausfälle bereits im Vorfeld verhindert werden.

Mit Vorträgen von Fachleuten, in Zusammenarbeit mit den Firmen OilDoc und Giebel FilTec, werden auf den Instand­haltungs- und Servicetagungen nützliche Hinweise gegeben, damit es erst gar nicht zu Störungen und zu gefähr­lichen Situationen kommt. Speziell werden die Vorschriften im Zusammenhang der eigenen Rechtssicherheit mit ­Hydraulikanlagen erläutert. Die Themen sind für die ­Instandhaltung hydraulischer Anlagen ausgewählt.

Geplant sind Themen wie »Sicherheitstechnische Anforderungen an hydraulischen Anlagen und Hydraulik-Schlauchleitungen (DGUV 113-015)«, »Wasserfreie Belüftung von ­Hydrauliksystemen« und »Hydrauliköl als Konstruktions­element, als Ausfallursache und als Informationsspeicher mit Beispielen aus der Praxis«.

Weiterführende Infos zur den Instandhaltungs- und ­Servicetagungen unter hydraulik-akademie.de.

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss