Namen und Neuigkeiten

Fruehauf-Mehrheit übernommen

Die Vereinbarung sieht eine Option zum Erwerb der restlichen 34,69 % der Anteile per Ende 2017 für 6,6 Mio. Euro plus Bonus vor, ab­hängig vom weiteren Erfolg von Fruehauf. Diese Anteile werden derzeit von einem privaten Investor gehalten. Der Kauf ebnet für die Wielton-Gruppe den Weg, der drittgrößte Hersteller von Sattelaufliegern in Europa zu werden mit einem anfänglichen gemeinsamen Marktvolumen von 11 000 Ein­heiten pro Jahr und einem Umsatz von mehr als 250 Mio. Euro. Die gesamte Transaktion wird zu 20 % aus eigenen Mitteln finanziert, der restliche Teil durch eine Banken­finanzierung.

Fruehauf ist ein führender Hersteller von Anhängern und Sattelanhängern mit 44 % Marktanteil bei Sattelauflieger in Frankreich. Das Unternehmen beschäftigt über 400 Mitarbeiter und produziert jährlich mehr als 4 000 Anhänger. Die Unternehmensgewinne bewegen sich bei rund 2 bis 3 Mio. Euro pro Jahr bei einem jährlichen Umsatz von 100 Mio. Euro.

Die Kooperationsvereinbarung zwischen beiden Unternehmen sieht den Erhalt und die weitere Nutzung der Marke Fruehauf vor, ebenso wie die Weiterentwicklung der Produktpalette des Unternehmens. Darüber hinaus sind Investitionen in die Erweiterung und Modernisierung des Werkes in Auxerre geplant.

Der ehemalige langjährige Präsident von Fruehauf, Francis Doblin, soll auch weiterhin das Unternehmen lenken und die strategische Ausrichtung entsprechend eines Wachstumsplans fortführen, der gemeinsam mit Wielton erarbeitet wurde. Wielton selbst ist in mehr als 35 Märkten in Europa, Asien und Afrika aktiv.

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss